1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Wechseljahre: Hummus lindert Beschwerden in der Menopause

Hormon-Booster

Wie Hummus gegen Wechseljahrbeschwerden hilft

In der Menopause geschieht so einiges mit dem Köper. Es wird geschwitzt, Stimmungsschwankungen gehören plötzlich zum Alltag dazu und eventuell machen sich ein paar Extra-Kilos auf der Hüfte bemerkbar. Dieses Durcheinander der Hormone kann einen ziemlich mitnehmen. Gegen die Beschwerden gibt es aber eine leckere Lösung: Hummus!

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

imago images 167751302

Beim Essen von Hummus tut man nicht nur was gegen den Hunger, sondern auch für den Hormonhaushalt.

IMAGO/Shotshop

Zyklusunregelmässigkeiten, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen sind nur einige der Nebenwirkungen, welche die Wechseljahre mit sich bringen. Samantha Jones, die Serien-Figur aus «Sex and the City», liefert da einen Geheimtipp gegen die Strapazen des Älterwerdens: Hummus. Das Kichererbsenpüree mit Sesampüree soll den Hormonen den Kampf ansagen.

Ein beiges Wunder

Wieso aber genau Hummus? Kichererbsen und Sesam enthalten einen pflanzlichen Stoff namens Phytoöstrogen. Hört sich exotisch an, ist aber einfach nur das pflanzliche Pendant zum menschlich produzierten Östrogen. Und davon hat man während der Wechseljahre schliesslich nicht mehr genug. Das pflanzliche Hormon soll dabei helfen, die Beschwerden zu lindern. 

Da geht noch was

Die Paste kann aber noch mehr. Sie hat viele Ballaststoffe und ist deshalb gut für die Verdauung. Ausserdem enthalten Kichererbsen Folsäure, Vitamin C, Kalium, Magnesium und Eisen. Menschen mit Nuss-, Gluten- oder Milchunverträglichkeiten können sich auch freuen. Hummus hat nämlich von Natur aus nichts davon drin. Für alle, die jetzt Lust auf die Paste bekommen haben, die orientalische Beilage ist im Nu selbst gemacht: 

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 dl Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 0.5 TL Kreuzkümmelpulver
  • Salz
  • Pfeffer

Alle Zutaten pürieren und schon ist der Hummus fertig. Ein kleiner Geheimtipp: Ein Eiswürfel, der während des Pürierens hinzugefügt wird, sorgt für eine Extra-Portion Cremigkeit. 

Von Stefanie Ponca am 26. September 2022 - 16:00 Uhr