1. Home
  2. Content
  3. Ferien: Algarve – Die Allrounderin

Sponsored Content

Algarve – Die Allrounderin

Bizarre Felsformationen, herrlich goldgelbe Sandstrände und ein schier endloses Hinterland. Erleben Sie mit Edelweiss und der Schweizer Illustrierten Badeferien und Naturabenteuer in der Algarve – 300 Sonnentage im Jahr inklusive.

auf und davon Faro Algarve

Der von Küstenfelsen und Inseln umgebene Strand von Praia do Pontal ist nur über das Meer zugänglich.

ZVG

Golfer, Surfer und Segler tun es schon lange. Nun zählen auch Trekker und Biker dazu. Sie alle schwärmen von der Algarve. Dabei wurde die Küstenregion im äussersten Südwesten Europas bis vor etwa 40 Jahren selbst von den Portugiesen stiefmütterlich behandelt und als «am Ende der Welt gelegen» abgetan. Betrieb herrschte einzig in grösseren Hafenorten.

auf und davon Faro Algarve

Velo fahren an der Algarve eignet sich für Anfänger und Profis. Die Auswahl an Routen ist gross.

ZVG
Mehr für dich

Heute beglückt die Algarve Urlaubshungrige mit sauberem Meerwasser, würziger Luft, Traumstränden, Buchten, Uferfelsen, Düneninseln und subtropischem Klima. Es überrascht nicht, dass die südlichste Region Portugals als eines der beliebtesten Ferienziele für Touristen aus aller Welt gilt. Die zum Naturschutzgebiet erklärte Costa Vicentina im Westen lässt die Besucher reihum staunen. Sie wird ihrem Ruf, die eindruckvollste Küste Europas zu sein, zweifelsohne gerecht. Hier donnern die Wellen mit brachialer Gewalt gegen schroffe Klippen, und die Gischt spritzt an manchen Tagen bis 100 Meter hoch.

auf und davon Faro Algarve

Malerische Dörfer und historische Stätten sorgen für Abwechslung zu Strand und Action.

ZVG

Die Felsalgarve im Westen lockt mit Steil­küsten und Grotten. Bei Surfern und Body­boardern sind die einzig über halsbrecherische Wege zugänglichen Felsstrände äusserst beliebt. Als Gegensatz zur wilden Küste lockt das stille Hinterland mit vielfältiger Flora und Fauna. Hier setzt sich der Ökotourismus langsam durch, und liebevoll renovierte Landgüter entzücken nicht nur Wanderer und Radfahrer mit ihrem Charme. Wer vom Esel-Trekking auf den Spuren der Mauren und Römer hungrig zurückkehrt, darf sich auf Fleisch oder Fisch freuen – grilliert, gekocht, gebraten oder am Spiess. Die Experimentierfreudigen probieren dazu ein Gläschen gut gekühlten «vinho verde» (grüner Wein), ein junger, spritziger, alkoholarmer Tropfen.

Über 88 Strände mit Blauer Flagge und romantische Badebuchten verteilen sich auf einer ­Küstenlänge von 200 Kilometern. An den flach abfallenden Stränden zwischen Faro und Lagos lässt es sich mit der ganzen Familie nach Herzenslust «sünnele», baden, surfen und schnorcheln. Wer sich vom Beachlife erholen will, zieht sich ins Hotel zurück. Viele liegen strandnah und bieten Spa und Pool. Auch Golfer ­kommen auf ihre Kosten: Auf vorbildlich in die Landschaft integrierten Anlagen darf geputtet und gepitcht werden. Und wer eins mit der Welle werden will, stellt morgens den Wecker, um sich am Strand unter die Yogis und Surfer zu mischen.

Direktflug nach Portugal

Bis zu dreimal wöchentlich fliegt Edelweiss das ganze Jahr über direkt von Zürich nach Faro. Die Flugzeit beträgt zwei Stunden und vierzig Minuten. Tickets sind ab CHF 124.– pro Person ­erhältlich. Gratis reist dabei das erste Sportgepäck der Kategorie Normal (maximal 23 kg) mit. Dazu muss das Gepäckstück direkt bei der Buchung oder bis vier Tage vor Abflug online angemeldet werden. Wenn an Bord von Edelweiss Social Distancing nicht gewährleistet werden kann, ist das Tragen von Hygiene­masken Pflicht. Kinder bis sechs Jahre und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, sind davon ausgenommen.­­
www.flyedelweiss.com

Ferien in der Schweiz

Die Serie #auf&davon ist ein Reise-Extra von Redaktion & Verlag der Schweizer Illustrierten zusammen mit Destinationen und Reiseveranstaltern.

Von BB am 24.07.2020
Mehr für dich