1. Home
  2. Content
  3. Ferien in der Schweiz: Der Adventure-Kalender für die Region Luzern

Sponsored Content

Der Adventure-Kalender für die Region Luzern

Die Luzerner Tourismusbetriebe öffnen wieder ihre Türen und freuen sich auf die Gäste wie ein Kind auf Weihnachten. Darum präsentieren sie keinen Advents-, sondern ein Adventure-Kalender mit vielseitigen Highlights und einigen Überraschungen.

Placeholder

Kleinstadt mit Weltruf: Luzern besticht durch die Lage, weltbekannte Sehenswürdigkeiten und kosmopolitisches Flair.

Elmar Bossard

Kleine, feine Weltstadt Luzern. Ihre jahrhundertealten Sehenswürdigkeiten wie die Kapellbrücke, das Löwendenkmal oder die historische Altstadt kennt man auf allen Kontinenten. Die Naturdenkmäler im Gletschergarten oder das Ver­kehrshaus mit seinen historischen Autos, Berg- und Eisenbahnen, dem Luftfahrtmuseum, der Red Bull Media World, dem Planetarium und dem Imax-Kino locken Besucher aus allen Teilen der Schweiz und der ganzen Welt an. Das reiche Kultur- und Eventangebot des mondänen Kultur- und Kongresszentrums KKL gehört zur weltweiten Spitzenklasse. Luzern ist aber weit mehr als eine weltbekannte Destination. Die Stadt und die umliegenden Regionen lassen keine Ferienwünsche offen: Hier können die Gäste Berg- und See-Erlebnisse kombinieren, urbane Highlights entdecken und rurale Rosinen picken.

Placeholder

Schloss Heidegg liegt im Seetal nahe Luzern und hat eine grandiose Aussicht auf See, Berge und die eigenen Reben.

Tourismus Seetal
Mehr für dich

Luzerner Riviera. Dank dem milden Klima säumt eine südländische Vegetation das Ufer zwischen den malerischen Orten Weggis und Vitznau. Dies verleiht der Region den Namen ­Luzerner Riviera. Ob beim erfrischenden Wandern durch eine Landschaft, beim exquisiten ­Dinieren in einem der Spitzenrestaurants, beim entspannenden Yoga am See oder beim herr­li­chen Wellnessen mit bester Aussicht: Hier können Geniesser südländisches Ambiente zwischen Berg und See in vollen Zügen erleben.

Bewegen, Entdecken, Geniessen in der Region Sempachersee. Zwischen sanften Hügeln, den Wakkerpreisgekrönten Städtchen Sursee und Sempach und dem geschichtsträchtigen Beromünster liegt malerisch der Sempachersee, ein wahres Wassersport-Eldorado. Vom Caribbean Village in Nottwil startet man zum Stand-up-Paddle-Ausflug – in Sursee lassen sich die Kajaks zur Erkundungstour einwassern. Die Region Sempachersee ist zudem ideal für alle, die zu den Genussbikern und -wanderern gehören. Auf den Bike-Genussrouten erfreut sie die Landschaft und die Aussicht auf die Alpen fast mühelos. ­Unterwegs erwarten sie einige gastronomische Leckerbissen: Von der Sonnenterrasse mit Sicht auf See und Alpen bis zur Degustation beim Produzenten und dem Hoflädeli – hier kommen alle auf den Geschmack.

Placeholder

Gemütliche Abendstimmung in der historischen ­Innenstadt von Sursee.

Tourismus Sempach

Tell-Pass-Angebot

Die Welt vor der Haustür ent­decken? Die Zentralschweiz bietet dazu die beste Gelegenheit mit dem attraktiven Tell-Pass. Dieser garantiert freie Fahrt mit Bahn, Bus, Schiff und zahlreichen Bergbahnen in der ­ganzen Zentralschweiz. Zudem bieten Bonuspartner weitere Vergünstigungen an, und Familien profitieren von ­einem ­attraktiven Kinderfestpreis von nur CHF 30.–.

Ob schlafen am See, mitten in der Natur oder mit viel Aussicht – die Region rund um die Stadt Luzern hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Darum lohnt es sich, die Übernachtung gleich mit dem Tell-Pass zu buchen und die Vielseitigkeit der Region Luzern zu entdecken. Übernachtungsangebote inklusive Tell-Pass: 

www.tellpass.ch/de/information/hotelpauschalen

Das Seetal – Erlebnis, Genuss, Kultur. Auch das Seetal zwischen Luzern und Lenzburg ist ein kleines Paradies für ausgedehnte Radwande­rungen und Spaziergänge mit prächtiger Aussicht. Auf der «Herzschlaufe Seetal» lässt sich die Region gemütlich auf dem E-Bike erkunden. Unterwegs beeindruckt der kulturelle und historische Reichtum: Die Burgruine Nünegg in Lieli ist die grösste und am besten erhaltene Burg im Kanton Luzern. Das bezaubernde Wasserschloss Hallwyl in Seengen sowie die stolze Lenzburg oder das Schloss Heidegg mit romantischem ­Rosengarten strahlen noch heute in ­ihrem einstigen Glanz. Das Seetal beeindruckt mit einem weiteren Kulturgut: Dank den rund 76 000 Hochstammbäumen entstehen schmackhafte Naturprodukte, die die Passanten auf ihrem Ausflug degustieren und erwerben können.

Placeholder

 Die Landschaft des Napfgebiets ist ein Paradies für Wanderer und Naturfans.

ZVG

Willisau – Natur, Kultur, Sport. Auch das berühm­te Willisauer Ringli stammt aus der Um­gebung von Luzern. Das historische Städtchen Willisau, das dem feinen Gebäck den Namen gibt, verführt mit sympathischen Cafés und ­Restaurants. Die Region Willisau steht aber auch für die ursprüngliche und wilde Natur des ­Napfberglands. Eine weitere E-Bike-Route, die «Herzschlaufe Napf», führt in drei Tagesetappen um den sagenumwobenen Berg.

Wer die Region lieber zu Fuss entdecken möchte, findet im Napfgebiet viele atemberaubende Tageswanderungen, kurze Spaziergänge und spielerische Themenwege für die Kleinen. Unterwegs trifft man auf Landgasthöfe, Besen- oder Bergbeizen und kann dort gemütlich ein typisches Kafi Luz geniessen.

Placeholder

Flowtrail Marbachegg: Biker-Traum in der Unesco Biosphäre Entlebuch.

Saskia Dugon

Unesco Biosphäre Entlebuch – der Wilde ­Westen von Luzern. Hier finden sich die grössten und zahlreichsten Moorlandschaften der Schweiz, eindrückliche Karstgebirge und eine Tier- und Pflanzenwelt von internationaler ­Bedeutung. Auf dem «höchsten Luzerner», dem Brienzer Rothorn, eröffnet sich den Besucherinnen und Besuchern ein einmaliges 360°-Pano­rama auf 693 Berggipfel und den türkisblau schimmernden Brienzersee. Ein besonderes ­Erlebnis ist der Steinbock-Trek in Sörenberg. ­Gerade in den Sommer- und Herbstmonaten kann man hier die grossen Steinbock-Kolonien beim Grasen und Sonnen beobachten. Wer es ­lieber actiongeladen mag, wagt sich mit dem Bike auf ungezähmte Wurzelpfade und einen Flowtrail, der es in sich hat. Die vier Kilometer lange ­abwechslungsreiche Strecke zaubert allen begeisterten Mountainbikern ein breites Grinsen ins Gesicht.

Mehr Infos zu Luzern und seinen vielseitigen Landregionen sind auch zu finden unter www.luzern.com.

Jeden Tag ein neues Adventure-Türchen

Fast so schön wie Weihnachten: Der Adventure-Kalender ist ein Adventskalender der besonderen Art. Über 200 Angebote verstecken sich hinter den 47 Türchen des sommerlichen Online-Kalenders. Am 15. Juni gehts los. Bis Ende Juni werden erstklassige Übernachtungs­angebote präsentiert. Hinter den Juli-Türchen sind vielfältige Erlebnisangebote für einen Sommer voller Abenteuer verborgen. So lässt sich die Weltstadt Luzern, die liebliche Region Sempachersee, das geschichtsträchtige Seetal, das Land der Willisauer Ringli und die urchige Unesco Biosphäre Entlebuch ganz gediegen erkunden. Frohe Adventure-Zeit!

www.adventure-kalender.ch 

Ferien in der Schweiz

Die Serie #auf&davon ist ein Reise-Extra von Redaktion & Verlag der Schweizer Illustrierten zusammen mit Destinationen und Reiseveranstaltern.

Von zve am 14.06.2020
Mehr für dich