1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Übergewicht bei Kindern: Ursachen und Länder-Studie

Am Olivenöl liegts nicht!

Beim gesündesten Essen leben die dicksten Kinder

Eine neue Studie hat ermittelt, wo in Europa die Kinder am meisten unter Übergewicht leiden. Und das Ergebnis erstaunt. Denn die Region ist für ihr gesundes Essen bekannt.

Kinder mit Uebergewicht
plainpicture/R. Mohr

Die Mittelmeerregion ist bekannt für ihr bekömmliches Essen. Dem Olivenöl werden zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Fisch und sonnengereiftes Gemüse, Heilkräuter im Essen und nicht zuletzt die Liebe, welche in die Zubereitung gesteckt wird. Wegen dieser Ernährung sollen die Bewohner der italienischen Insel Sardinien und der griechischen Insel Ikaria eine besonders hohe Lebenserwartung aufweisen und gut und gerne in fittem Zustand über 100 Jahre alt werden.

Davon können nördlich beheimatete Europäer nur träumen. Hierzulande kommen Buttergebäck, Wurstsalat und Schokolade auf den Tisch. Da würde man hier auch die dickeren Kinder erwarten, oder? Dem ist laut einer Auswertung der Zeitschrift Jama Pediatrics aber nicht so.

Es liegt nicht am Olivenöl

Die Erhebung hat ergeben, dass im Mittelmeerraum überdurchschnittlich viele Kinder an zu hohem Gewicht leiden. Ganze 30 Prozent der Kinder zwischen 2 und 13 Jahren seien in der Region übergewichtig, schreiben die Forscher. Sie haben bei ihrer Auswertung 103 Studien berücksichtigt, in denen eine halbe Million Kinder untersucht wurden. Das Ergebnis ist also repräsentativ. Und überraschend.

Wie kommts, dass genau dort, wo das Essen am gesündesten sein soll, die dicksten Kinder leben? Nun, am Olivenöl liegts nicht, meinen die Forscher. Sondern daran, dass sich viele Kinder in der Mittelmeerregion nicht mehr nach traditionellem Speiseplan ernähren. Vielmehr sollen sie regelmässig Süssigkeiten und industriell hergestelltes Gebäck verzehren.

Armut und Übergewicht gehen Hand in Hand

Auch stellen die Wissenschaftler einen Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Not her. Denn auch wenn gesunde Nahrungsmittel verfügbar sind, geht Armut oft mit Bewegungsmangel und ungesunder Ernährung Hand in Hand.

Das zunehmende Übergewicht bei Kindern in Ländern wie Griechenland, Italien oder Spanien kommt also nicht überraschend - denn diese Länder wurden 2007 von der Finanzkrise besonders hart getroffen.

Von Sylvie Kempa am 20. August 2019