1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Eiertütschen zu Ostern: Tipps für Gewinner

Lustiger Osterbrauch

Eiertütschen: Kinder aufgepasst, so gewinnt ihr!

Grüne Eier gewinnen immer beim Tütschen. Wenns doch bloss so einfach wäre. Wer den Osterbrauch als Sieger hinter sich bringen will, muss schon vor dem Färben mit der Planung beginnen. Wir verraten euch, wie ihr mit dem stärksten Ei antreten könnt.

Ostereier

Blau, grün oder rosarot? Die Farbe sagt leider nichts über die Stabilität der Eierschale aus.

Plainpicture

Ihr plant, das Eiertütschen dieses Jahr für euch zu entscheiden? Dann beginnt ihr am besten schon beim Einkaufen mit dem Siegen. Wir haben für euch kleine Tricks zusammengetragen, wie ihr die Osterei-Schlacht zu euren Gunsten beeinflussen könnt. Das läuft nicht unter Schummeln, keine Sorge...

  • Greift zu Bio-Eiern. Die haben eine stabilere Schale.
     
  • Wenn ihr eure Ostereier beim Bauern holt, könnt ihr nach Eiern von möglichst jungen Hühnern fragen. Deren Schale ist stärker.
     
  • Achtet beim Kochen darauf, dass die spitze Rundung der Eier nach unten zeigt. Denn in der Pfanne entsteht unter der Schale eine Luftblase, dort ist die Schale besonders instabil.
     
  • Wählt das kleinste Ei aus. Je kleiner desto kompakter sind die Dinger!
     
  • Tütscht mit der spitzigeren Seite eures Eis, die ist zum Angreifen gemacht.
     
  • Zielt seitlich auf das Ei des Gegners. Denn sein Ei ist an der Seite wohl am brüchigsten. Die wenigsten kennen den Trick mit der Eierplatzierung beim Kochen.

Nun kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Ausser, wenn der Gegner diese Liste ebenfalls gelesen hat.

Von Sylvie Kempa am 17. April 2019