1. Home
  2. Family
  3. Darmkrebs bei Männern vorbeugen mit Joghurt

Gut gegen Darmkrebs

Mütter, füttert eure Männer mit Joghurt

Eine neue Studie zeigt: Joghurt hilft Männern, das Risiko für Darmkrebs deutlich zu verringern. Keine Angst, es muss nicht täglich sein. Wir haben für euch die besten Tricks, wie ihr eurem Liebsten Joghurt erfolgreich schmackhaft macht.

Feeding dessert 2

Für starke Väter: Mach mal Ahh, Schatz! Joghurt lustvoll verabreicht.

© stockbrokerxtra

Hand aufs Herz: Bis auf ein paar vegane Hipster interessiert sich der Durchschnittsvater meist einen Deut für gesunde Ernährung. Vor zwanzig Jahren erst recht nicht. Man(n) ass, was auf den Tisch kam. Hauptsache, Fleisch war dabei. Und Joghurt? Nein, danke. Diese Meinung sollten Männer allerdings schnell ändern.

Zwei Portionen Joghurt pro Woche

US-Forscher haben in einer Studie nämlich herausgefunden, dass Männer, die regelmässig Joghurt konsumieren, das Risiko für Darmkrebs um 19 Prozent verringern. Zwei Portionen pro Woche reichen dafür aus.

Die Gründe dafür sind noch unbekannt. Die Forscher spekulieren, dass die im Joghurt enthaltenen lebenden Bakterien entzündungshemmende Eigenschaften haben oder sogar die Menge der Krebs verursachenden Chemikalien im Darm senken könnten.

Yogurt, berry and granola breakfast popsicles on a tray

Joghurt-Glacé: Wer kann da schon widerstehen?

© fahrwasser

Die besten Joghurt-Tricks

Bleibt nur noch die Frage, wie ihr euren Männern erfolgreich Joghurt unterjubelt. (ab und zu bemuttern darf man sie ja, nur ja nicht übertreiben... Und umgekehrt gilt im Fall auch!). Probierts mal mit diesen Tricks:

  • Joghurt mit Pep: Also kein Naturjoghurt, dafür eines mit Mokka-, Nuss-, oder Schokoladengeschmack
  • Joghurt-Drink mit Röhrli: Weckt das Kind im Mann und erinnert an Feierabend
  • Joghurt-Glacé: phallischer gehts nimmer ...
  • Stichfestes Joghurt: geht in dieselbe Richtung

Viel Erfolg!

Von Maria Ryser am 11. Juli 2019