1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Wegen Corona: Prinzessin Charlotte muss Kindergeburtstag feiern ohne Freunde

Happy Birthday in der Quarantäne

Prinzessin Charlotte feiert ihren Geburtstag auf besondere Art

Am Samstag wird Prinzessin Charlotte fünf Jahre alt. Wegen Corona muss sie ihren Geburtstag aber ohne Gäste feiern. Wir verraten euch, was ihre Eltern Prinz William und Herzogin Catherine für sie organisiert haben – sowie weitere Tipps, wie ihr Geburtstagskindern während des Lockdowns einen speziellen Tag bescheren könnt.

Placeholder

Unsere Lieblingsprinzessin wird fünf: Charlotte muss am Samstag wegen Corona ohne Gäste feiern.

Getty Images

Prinzessin Charlotte wird ihren grossen Tag mit ihren Eltern und den Geschwistern Prinz George, 6, und Prinz Louis, 2, daheim in Anmer Hall verbringen, und zwar «mit Kuchen und Spielen», wie Herzogin Catherine, 38, und Prinz William, 37, in verschiedenen Medienberichten zitiert werden.

Damit auch weitere Familienmitglieder, darunter natürlich die Uroma Queen Elizabeth II., trotz Coronakrise dabei sein können, haben sich ihre Eltern gut vorbereitet und eine Zoom-Party organisiert. Ob sich bei der Video-Konferenz auch Charlottes Onkel Prinz Harry, 35, und seine Frau Herzogin Meghan, 38, aus ihrer Wahlheimat USA dazu schalten werden, ist nicht bekannt. Sie werden wohl selber bereits in Geburtstagsvorbereitungen stecken: Ihr Sohn Archie wird am 6. Mai ein Jahr alt.

So könnt ihr euer Geburtstagskind trösten

Hat auch euer Kind bald Geburtstag und muss wegen des Lockdowns ohne Gäste feiern? Dann sagt ihm, dass ihr seine Enttäuschung versteht, dass aber alle zu Hause bleiben müssen, um gesund zu bleiben, empfiehlt «Dr. Organic Mommy» auf Instagram.

Wie ihr dem Kind die Corona-Krise erklären könnt, erfährt ihr hier. Nachfolgend die Empfehlungen der Instagram-Mom, angereichert mit Tipps von uns, wie ihr eurem kleinen Geburtstagsschatz auch ohne Gäste einen speziellen Tag beschert.

Mehr für dich

Sieben Tipps für den Quarantäne-Geburi

  • Dekoriert das Zimmer des Geburtstagskindes. Sobald das Kind am Vorabend seines Geburtstags eingeschlafen ist, schleicht ihr zu ihm und schmückt seine Umgebung für den nächsten Morgen mit Ballons, Girlanden, älteren und neuen Fotos vom Kind und vielleicht von seinen Freunden.
     
  • Backt einen Geburtstagskuchen – vielleicht diesmal mit dem Kind zusammen? Inspiration fürs Dekorieren findet ihr hier.
Placeholder

Eine der Hauptzutaten eines gelungenen Kindergeburtstags: der Geburtstagskuchen.

Getty Images

  • Veranstaltet eine Geschenkesuche. Die Idee haben wir dem Osterhasen abgekupfert. Anstatt die Geschenke einfach hübsch auf dem Gabentisch zu drapieren, versteckt ihr sie in der ganzen Wohnung und/oder im Garten. Hier gibts Ideen für Geschenke für Kinder, die schon alles haben.
     
  • Macht Partyspiele: Sackhüpfen, Apfelfischen, Schoggispiel, Hindernisparcours – jetzt müssen Eltern und Geschwister ran!
     
  • Bietet Gratulanten auf. Weil es «live» nicht möglich ist: Bittet Freunde und Verwandte, dem Kind per Videoanruf oder Video Message zu gratulieren. Oder veranstaltet gleich eine Zoom-Party, wie es Prinz William und Herzogin Catherine für Charlotte machen.
     
  • Organisiert Geburtstagspost. Besonders freuen wird sich das Geburtstagskind auch über einen handgeschriebenen Brief oder eine Zeichnung und Päckli, die per Post ankommen.
     
  • Veranstaltet eine Parade. Zum Beispiel eine Auto-Parade: Die Gspändli, Grosis und Göttis fahren im Auto vor, singen Happy Birthday, gratulieren, plaudern, deponieren ihr Päckli. Oder eine Balkon-Parade: Das Geburtstagskind steht auf dem Balkon, die Gäste kommen in sicherem zeitlichen und räumlichen Abstand vor dem Haus vorbei. Ihre Päckli dürfen sie ins Körbchen legen, welches das Geburtstagskind an einem Seil hochziehen kann – die «Geschenke-Seilbahn» macht so viel Spass, dass es seine Überraschungen vielleicht auch in coronafreien Zeiten nur noch so entgegennehmen will! Dann aber mit anschliessender Party, natürlich.
Von Christa Hürlimann am 07.04.2020
Mehr für dich