1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Maskenpflicht für Kinder: Müssen Eltern reagieren

Neue Corona-Regeln

Sollte mein Kind JETZT eine Maske tragen?

Am Mittwoch verschärfte der Bundesrat die Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in der Schweiz. Auch die Maskenpflicht wurde erweitert. Was bedeutet das für unsere Kinder?

Boys and girls sitting at desks, raising hands.

Ab 12 ist der Fall klar: Das Kind braucht eine Maske. Bei jüngeren Kindern hingegen ist die Verunsicherung noch gross. 

Getty Images

Längst haben wir uns an dieses Bild gewöhnt: Menschen tragen eine Maske. Früher kannten wir das vor allem von asiatischen Flughäfen. Jetzt, während der Corona-Pandemie, gehört die Maske auch in unseren Alltag. Ohne gehts nicht mehr – immerhin hat der Bundesrat am letzten Mittwoch im Oktober die Maskentragpflicht noch ausgeweitet. 

Neu brauchen wir dieses bei manchen unbeliebte Accessoire auch im Freien, immer dann, wenn wir den Mindestabstand von 1.5 Metern nicht einhalten können. Doch für Kinder unter 12 Jahren gilt diese Regelung zumindest in der Schweiz nicht. Italien hingegen hat längst eine Maskenpflicht ab sechs Jahren eingeführt. 

Mehr für dich

Brauchen auch kleiner Kinder eine Maske?

Da wundert sich der informierte Grundschüler, der seine Ferien in Italien mit Maske auf der Nase verbracht hat, morgens auf dem Schulweg ein wenig. Und Eltern fragen sich: Sollte ich meinem Primarschüler sicherheitshalber doch eine Maske aufziehen?

Die korrekte Nutzung einer Maske ist wichtig. Bei falscher Handhabung kann das Risiko, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, sogar steigen. Das BAG schreibt im Generellen: «Kinder können sich zwar mit dem neuen Coronavirus anstecken. Doch Kinder unter 12 Jahren haben weniger häufig Symptome und übertragen das Virus seltener auf andere Personen.»

Korrektes Maskentragen ist das A und O – sonst steigt das Risiko

Wer seine jüngeren Kinder gerne mit einer Maske ausstatten möchte, sollte zwingend ein paar Grundregeln einhalten. Sonst kann das Infektionsrisiko steigen. Der Deutsche Berufsverband für Kinder- und Jugendärzte hat drei klare Regeln aufgestellt: 

1. Die Maske gehört über Kinn und Nasenrücken – und muss sitzen. Eine herkömmliche Maske aus dem Supermarkt ist Kindern unter 12 in der Regel zu gross.  

2. Kinder dürfen die Maske nicht andauernd hoch- und runterschieben 

3. Kinder dürfen die Maske nicht an der Vorderseite anfassen.  

Wenn Regel 1 bis 3 nicht eingehalten werden, kann sich das Infektionsrisiko durch das Tragen einer Maske sogar erhöhen.  

Die WHO ergänzt um Regel 4 und zusätzliche Hinweise: 

4. Masken für Kinder zwischen sech bis elf Jahren werden nur unter besonderen Umständen empfohlen und vor allem nur unter Aufsicht eines Erwachsenen. Die Maske berge gerade bei kleineren Kindern ein gewisses Verletzungsrisiko, wie etwa Hängenbleiben beim Spielen. Ausserdem: Kinder sollen nur dann eine Maske tragen, wenn die Erziehungsberechtigten deren hygienische Handhabung – wie etwa regelmässiges Waschen bei Stoffmasken – gewährleisten können.

Von bna am 29.10.2020
Mehr für dich