1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Coworking Space mit flexibler Kinderbetreuung von Tadah

Flexible Betreuung

Wenn das Büro auch eine Kinderkrippe ist

Darauf haben wir lange gewartet: Flexibel arbeiten und nicht an starre Kita-Tage gebunden sein. Seit dem ersten Oktober ist das in Zürich möglich.

Tadah Coworking Space Zürich Albisrieden 28. September 2019

Da schlagen Kinder- und Elternherzen gleich höher: Tag der offenen Tür beim Coworking Space von Tadah in Zürich Albisrieden.

ZVG

Mit einem solchen Ansturm hat das Gründerinnenquartett des Online-Magazins Tadah nicht gerechnet: Mehr als 300 Mütter und Väter besuchten am Samstag, 28. September, am Tag der offenen Tür, die Räume des neuen Coworking Spaces in Zürich Albisrieden. «Wir sind schlicht überwältigt», sagt Sarah Steiner, 35, CEO und Gründungsmitglied.

Es ist der erste Ort in der Deutschschweiz, der Arbeitsplätze mit integrierter Kinderbetreuung in dieser Grössenordnung anbietet. Das Besondere daran: Die Betreuungstage dort sind ebenso flexibel buchbar wie die Arbeitsplätze.

Flexible Halb- oder Ganztage zum Kita-Preis

Das Angebot soll Eltern von kleinen Kindern helfen, Familie und Beruf besser unter einen Hut zu bringen. Im Unterschied zur Kita, die fixe Tage hat und die man auch bezahlt, wenn man krank oder in den Ferien ist, können bei Tadah Halb- oder Ganztage oder ein Abo für einen oder mehrere fixe Tage pro Woche gebucht werden.

Die Anmeldung erfolgt mindestens 48 Stunden im Voraus. «In Notfällen kann man aber auch kurzfristig anrufen und fragen, ob es noch Platz hat», sagt Steiner. Preislich bewegt sich das Angebot im Rahmen der Kitas. Es gilt: Je mehr man bucht, desto günstiger wird der einzelne Tag. Im Preis integriert sind sowohl Arbeitsplatz als auch die professionelle Kinderbetreuung. 

Sarah Steiner CEO & Co-Founder Tadah

Sarah Steiner, 35: Die zweifache Mutter ist CEO und Co-Founder beim Tadah Coworking Space.

ZVG

Ein Ort für Mütter und Väter

Der wunderschön eingerichtete Coworking Space in Zürich Albisrieden bietet seit dem ersten Oktober Platz für 30 Eltern mit Kind. Das Interesse daran ist gross: Kaum hatten sie Ende September das Buchungssystem online, kam innert 24 Stunden die erste Anmeldung.

Und zwar von jemandem, der nicht aus dem Tadah-Umfeld stammt. «Das freute uns riesig. Wir haben nicht damit gerechnet, dass wir von Anfang an mit einem so grossen Vertrauen in unser Projekt starten dürfen», erzählt Steiner begeistert.

Für stillende Mütter ist das Angebot besonders attraktiv: Sie können in Ruhe arbeiten, bekommen ein Telefon, wenn das Baby Hunger hat und können es dann in Ruhe stillen. «Wir haben verschiedene Stillräume. Darunter auch einer mit einem Bett», so Steiner.

«Der Space ist kein Mütter-Ding»

Ebenfalls im Sinne der Pionierinnen ist, dass die Plätze von Müttern und Vätern gleich stark genutzt werden. «Der Space ist kein Mütter-Ding. Es ist ein Ort für Eltern. Vereinbarkeit von Familie und Beruf betrifft beide. Sonst machen wir einen Schritt retour.»

Das Interesse am Coworking Space mit Kinderbetreuung geht bis über die Zürcher Stadtgrenze hinaus. Kein Wunder, sind die Tadah-Frauen bereits auf der Suche nach einer zweiten Location. «Am liebsten auf der anderen Seite der Stadt. Zum Beispiel im Seefeld», verrät Steiner.

Weitere Infos zum Tadah Coworking Space findet ihr hier.

Von Maria Ryser am 07.10.2019