1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. «Keine Bildschirmzeit für unseren Sohn»: Amy Schumer macht sich lustig über ihre Inkonsequenz

«Keine Bildschirmzeit für unseren Sohn»

Amy Schumer scherzt über ihre Inkonsequenz

Sie und ihr Mann hätten sich entschieden, in der Erziehung ihres Sohnes ganz auf Bildschirmzeit zu verzichten, um ihn stattdessen für wunderbare Bilderbücher zu begeistern. Doch die Wahrheit sieht wohl ein klitzeklein wenig anders aus, wie ein Video zeigt, das die Komikerin auf Instagram teilt.

Amy Schumer

Beweist auch als Mutter Humor: Komikerin und Schauspielerin Amy Schumer.

WireImage

Dass sie nicht nur im Job, sondern auch als Mama Humor hat, beweist die preisgekrönte Komikerin und Schauspielerin Amy Schumer, 39, immer wieder mit witzigen Beiträgen über ihren Alltag mit ihrem kleinen Sohn Gene. Erst kürzlich postete sie zum Beispiel ein Video, in dem man den Eineinhalbjährigen sieht, wie er seine Mama zum ersten Mal in einem Film sieht. Sie selbst sitzt voller Aufregung daneben und wartet auf seine Reaktion – aber die bleibt aus. Gene scheint total unbeeindruckt und zeigt keinerlei Emotionen.

Mehr für dich

Trost gibts von einer berühmten Schauspielkollegin: «Meine Kinder sind bereits erwachsen und immer noch unbeeindruckt», kommentiert Sharon Stone, 62, das Video, das Amy Schumer inzwischen leider gelöscht hat.

«Wir wollen ihn lieber für Bilderbücher begeistern»

Vielleicht hat sie es gelöscht, um sich selbst nicht zu widersprechen? In einem anderen Beitrag beteuert sie nämlich, dass sie und ihr Mann, der Koch Chris Fischer, den sie 2018 heiratete, zusammen entschieden hätten, in der Erziehung von Gene ganz auf Bildschirmzeit zu verzichten. «Jede Familie hat ihre eigenen Regeln und muss herausfinden, was für sie passt», meint sie. Ihnen sei es wichtig, ihren Sohn statt für Fernsehen für so wundervolle Bilderbücher zu begeistern, sagt sie, und streckt eins in die Kamera. Dann fragt sie ihren Sohn, ob sie das Buch zusammen anschauen wollten. Doch der scheint seine Mama nicht mal zu hören – weil er nämlich ganz vertieft ist in eine andere Tätigkeit.

Was den Kleinen so in seinen Bann zieht, sieht man zwar in dem Video nicht – aber der Fall ist klar: Gene schaut während Mamas Rede gegen Bildschirmzeit gerade: fern.

Von uns geniesst sie dafür vollstes Verständnis – denn auch wir Mütter und Väter von www.schweizer-illustrierte.ch/family sind nicht immer so konsequent, wie wir es uns vornehmen. Wie sieht das bei euch aus?

Von ihren Fans und Followern erntet Amy Schumer jedenfalls viel Sympathie und Tausende Lacher – und ebenso viel Verständnis, wie etwa von dieser Followerin, die in der Kommentarspalte auf Instagram schreibt: «Auch ich war eine No-TV-Mama – bis ich Mama wurde …»

Von Christa Hürlimann am 17.02.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer