1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Kates Kinder Prinz George und Prinzessin Charlotte stehen sich sehr nahe

Mehr als Geschwisterliebe

George und Charlotte brauchen einander

Prinz George und Prinzessin Charlotte verbindet viel mehr als reine Geschwisterliebe. Ein Hof-Insider verrät, warum die beiden Grossen von Prinz William und Herzogin Kate sich so nahe stehen.

WINDSOR, UNITED KINGDOM - OCTOBER 12: (EMBARGOED FOR PUBLICATION IN UK NEWSPAPERS UNTIL 24 HOURS AFTER CREATE DATE AND TIME) Princess Charlotte of Cambridge and Prince George of Cambridge attend the wedding of Princess Eugenie of York and Jack Brooksbank at St George's Chapel on October 12, 2018 in Windsor, England. (Photo by Pool/Max Mumby/Getty Images)

Prinz George und seine Schwester, Prinzessin Charlotte, stehen sich besonders nahe.

Getty Images

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein: Er gilt als der Schüchterne, sie als die Wilde. Und doch stehen sich Prinz George, 6, und seine Schwester Prinzessin Charlotte, 4, besonders nahe. Die Beziehung der royalen Geschwister sei einzigartig. Und das nicht umsonst: «Sie brauchen einander», erklärt ein Hof-Insider dem US-Magazin «People».

Geringer Altersabstand

Dass sich die beiden Grossen von Prinz William, 37, und Herzogin Catherine, 37, gut mögen, haben sie schon bei zahlreichen Anlässen bewiesen. Sei es als Blumenkinder an royalen Hochzeiten wie jener von Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 38, oder beim fröhlichen Ballspiel während Papas Polo-Turnier.

Daran ist zunächst auch nichts verwunderlich: Nur knapp zwei Jahre trennen George und Charlotte. Und bis zum Schuleintritt des Prinzen vor zwei Jahren waren die beiden ständig zusammen und haben viel Zeit miteinander verbracht.

WOKINGHAM, ENGLAND - JULY 10: Prince George and Princess Charlotte attend The King Power Royal Charity Polo Day at Billingbear Polo Club on July 10, 2019 in Wokingham, England. (Photo by Samir Hussein/WireImage)

Spass zu zweit: Charlotte und George spielen während Papas Polo-Turnier zusammen Fussball.

Getty Images

Verabredungen mit anderen Kindern sind knifflig

Doch es geht dabei um viel mehr als eine simple Geschwisterliebe. «Verabredungen [mit Aussenstehenden] können knifflig sein, sodass George und Charlotte lernen, sich aufeinander zu stützen», erklärt der Hof-Insider.

Und das aus gutem Grund: Schliesslich handelt es sich bei George um den künftigen König des Vereinigten Königreichs Grossbritannien und Nordirland und bei Charlotte um die Nummer vier der britischen Thronfolge. Kein Wunder also, wachsen die beiden völlig anders auf als gleichaltrige Kinder aus dem Volk. 

William Kate George Charlotte Weihnachten 2017

Als Nummer drei und vier in der britischen Thronfolge stehen George und Charlotte unter ständiger Beobachtung der Öffentlichkeit.

Getty Images

Sie gehen bald in dieselbe Schule

Ab September 2019 besuchen George und Charlotte sogar dieselbe Schule: Die Prinzessin wird wie ihr grosser Bruder auf die Thomas's Battersea School in London gehen. «Charlotte kann es kaum erwarten, mit George in der Schule zusammen zu sein. Sie ist schon total aufgeregt», sagt die hofnahe Quelle.

Ob die beiden dann ständig zusammenkleben oder sich doch lieber auf neue Freunde einlassen, wird sich zeigen. Eines ist aber jetzt schon klar: Prinz George, der bereits vor zwei Jahren eingeschult wurde, wird seiner kleinen Schwester sicher helfen, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden.

LONDON, ENGLAND - SEPTEMBER 7: (EDITORS NOTE: Retransmission of #843614160  with alternate crop.) Prince George of Cambridge arrives for his first day of school at Thomas's Battersea on September 7, 2017 in London, England. (Photo by Richard Pohle - WPA Pool/Getty Images)

Aller Anfang ist schwer: Prinz George an seinem ersten Schultag vor zwei Jahren. Wetten, dass Charlotte weniger schüchtern dreinblicken wird?

Getty Images
Von Maria Ryser am 21. August 2019