1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Christa Rigozzis Zwillinge Alissa und Zoe haben keine Lust mehr

Anstrengende Dauerferien auf Ibiza

Rigozzis Zwillinge fallen dem Sandmann zum Opfer

Nach fast einem Monat Ferien haben sie genug: Alissa und Zoe, die Zwillinge von Christa Rigozzi, können Pool und Palmen nicht mehr sehen. Und machen deshalb einfach die Augen zu.

Christa Rigozzi Giovanni Marche Alissa und Zoe

Ferien total für Alissa und Zoe: Die Zwillinge mit ihren Eltern Giovanni und Christa.

Instagram/christarigozzi

Sonne hier, Strand da, Bikini dort und der Pool ist auch nicht weit fort: Christa Rigozzi, 36, lässt es sich mit ihrem Mann Giovanni Marchese, 41, und den Zwillingen Alissa und Zoe, 2, so richtig gutgehen. Seit nunmehr fast vier Wochen verbringt die Ex-Miss-Schweiz Dauerferien auf Ibiza. 

Doch langsam, aber sicher spüren wohl insbesondere die zwei Mädchen den Ferien-Blues. Nach dem ständigen Planschen unter Palmen können sie das malerische Panorama auf Ibiza nicht mehr sehen!

Alissa und Zoe machen Siesta

Doch das liegt nicht etwa daran, dass sie in und an den Ferien keine Freude hätten. Bloss werden sie von ihren Eltern mächtig auf Trab gehalten. Ein Bädeli-Ausflug folgt auf den nächsten, es wird gegessen, getrunken und häufig posiert. Sprich: Auf Ibiza gibt es für die herzigen Zwillinge so viel zu sehen, dass sie zwischendurch erschöpft eine Mütze Schlaf nehmen müssen. 

Wie Papa Gio seinen Fans zeigt, gönnen sich die beiden Mädchen ein Mittagsschläfchen – direkt auf dem Liegestuhl! Eingepackt ins Badetuch und ausgestattet mit Nuggi, sind die beiden in einer ganz anderen Welt. Und beweisen dabei: Auch Zwillinge sind unterschiedlich! Eines der Mädchen liegt nämlich auf dem Bauch, das andere auf dem Rücken. 

Bereits am Abend nach ihrer Siesta-Auszeit sind Alissa und Zoe mit ihren Eltern unterwegs fürs «nächste Abenteuer», wie Papa Gio schreibt. Wo genau es für die vier hinging, hat Marchese nicht verraten. Aber Alissa und Zoe scheinen nach ihrem Schläfchen wieder voller Energie zu sein: Zufrieden strahlen sie in die Kamera.

Ereignisreiche Ferien

In nunmehr vier Wochen auf Ibiza hat die Rigozzi-Marchese-Familie einiges erlebt – und trotz malerischer Kulisse auf der Baleareninsel nicht nur Schönes. 

Denn für grossen Wirbel hatte ein Bikinifoto von Christa Rigozzi gesorgt. Weil sich auf diesem ihre Rippen abgezeichnet hatten, warfen Bodyshamer der Ex-Miss-Schweiz vor, zu dünn zu sein. 

Von Ramona Hirt am 14. August 2019