1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Melanie Müller: Kritik nach Auftritt kurz nach dem Kaiserschnitt

Melanie Müller in der Kritik

Schlagerstar steht kurz nach Geburt wieder auf der Bühne

Schlagerstar Melanie Müller ist vor einer Woche zum zweiten Mal Mutter geworden. Ihre Zeit im Wochenbett unterbrach sie nach sechs Tagen für einen Auftritt in Magdeburg. Kann das gesund sein?

Melanie Müller

Vor sechs Tagen ist Schlagerstar Melanie Müller zum zweiten Mal Mutter geworden.

imago images / Spot on Mallorca

Willkommen zu einer neuen Runde Mom-Shaming auf Social Media. Aktuell Betroffen: Schlagersängerin Melanie Müller, 31. Problem: Ein Live-Auftritt sechs Tage nach der Geburt ihres Sohnes Matty.

Keine Mutter ist wie die andere

Die Zeit nach der Geburt ist dafür da, mit dem Baby zu kuscheln, sich zu erholen und wieder Energie zu tanken. Schmerzen, Schlafmangel oder emotionale Achterbahnfahrt gehören für viele Mütter im Wochenbett dazu. Wie lange sie braucht, bis sie sich wieder einigermassen fit fühlt, ist von Frau zu Frau verschieden. Auch nach einem Kaiserschnitt, wie Melanie Müller ihn hatte, können sich die einen vor Schmerzen wochenlang kaum bewegen, während andere schon Tage nach dem Eingriff wieder herumwerkeln.

«Abartiges Verhalten»

Der Schlagerstar bringt mit dem Foto, welches sie mit Publikum im Hintergrund zeigt, die Gemüter zum Kochen. Seit sechs Tagen zweifache Mutter, absolviert sie einen 40-minütigen Auftritt am Oktoberfest in Magdeburg. Nebst viel Applaus für ihre Power und Glückwünschen zum zweiten Kind sind auch zahlreiche Kommentare wie «Richtig abartig so ein Verhalten. Wieso bekommt man dann Kinder?», «Mama steht mit einer frisch genähten Narbe auf einer Bühne, anstatt neben ihrem Wurm zu liegen und sich ihres Glückes zu freuen» oder «Für mich hat die Frau einen Knall, normal ist das nicht.» zu lesen.

Ein Kamerateam begleitet die Entertainerin samt Mann Mike Blümer, 54, und Baby Matty zum Auftritt. Töchterchen Mia Rose, 2, ist im Video-Beitrag nicht zu sehen. Dass ihr Arzt ihr von der Bühnenshow abgeraten hat, sieht die Mutter entspannt. Es sei nicht dasselbe, wie eine Sechs-Stunden-Schicht in der Bäckerei oder acht Stunden im Büro. Sie werde sich nicht so verausgaben, wie sonst. «Ich gehe 40 Minuten auf die Bühne. Aufgeregt bin ich aber schon.»

Das Publikum hat sie vom ersten Ton an auf ihrer Seite. Nach getaner Arbeit merkt man der Powerfrau aber an, dass sei müde ist. «Der Auftritt war super, aber ich bin wirklich kaputt. Ich gehe jetzt nach Hause», sagt die Dschungelkönigin von 2014. Daheim angekommen bedankt sie sich bei ihren Fans mit einem Schnappschuss von sich und Baby Matty.

Es spricht nichts gegen Bewegung

Auf der Website von Swissmom steht übrigens, dass im Normalfall nichts dagegen spricht, schon kurz nach der Geburt aufzustehen und herumzulaufen. Bewegung sei sehr wichtig, weil die frischgebackene Mutter so schneller wieder fit werde. Dies gilt sogar für Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten. Was das richtige Mass an Bewegung ist, muss – ihr ahnt es – jede Mutter selber wissen.

Von EDI am 14.10.2019