1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Sandra Boner und Sohn Nelson an dessen Erstkommunion

Schnappschuss des Tages

Schon Sandra Boner trug das Kleid ihres Sohnes

Inniger Moment: Sandra Boner postet ein Bild ihres ältesten Sohns Nelson, 9, bei dessen Erstkommunion. Und verrät der Schweizer Illustrierten, weswegen dieser Tag sie als Mama unheimlich berührt und an ihre eigene Kindheit erinnert hat.

Sandra Boner Nelson Erstkommunion

«Purer Stolz», schreibt Sandra Boner als Kommentar zum Bild ihres Ältesten bei dessen Erstkommunion.

Instagram / @sandraboner

Wenn man Sandra Boner, 44, fragt, ob sie gläubig sei, antwortet sie zögerlich: «Ja. Aso, ja... mou...» Und präzisiert dann: «Ich bin Katholikin, aber kritisch religiös. Wir leben Nächstenliebe.» Traditionelle religiöse Feste spielen in ihrer Familie jedoch eine grosse Rolle, ebenfalls die Aufklärung zu deren Hintergrund. «Meine Söhne wissen, weswegen wir Ostern und Pfingsten feiern.»

Das grösste aller Feste hat die Wetter-Moderatorin am Wochenende mit ihrem Sohn Nelson an dessen Erstkommunion gefeiert. Bereits am Freitag habe die Familie mit den Vorbereitungen fürs Fest begonnen. «Mein Partner Matthieu - ein Protestant notabene - schmiss die Küche.» Fünf Filets im Teig und allerlei Gutes rundherum habe es gegeben. Grosseltern, Götti, Gotti und Freude halfen mit, beim Vorbereiten genauso, wie beim Feiern.

Den emotionalen Höhepunkt erlebte Boner jedoch am Sonntag vor der Marienkirche in Solothurn. «Nelson trug dasselbe Kleid, das schon ich 1983 anhatte. Das löste ein regelrechtes Déjà-vu aus bei mir. Ich bin jetzt noch gerührt.»

Sandra Boner 1983 bei ihrer Erstkommunion

Als Sandra Boner ihren Sohn bei seiner Erstkommunion sah, wurden Kindheitserinnerungen wach: an den 10. April 1983, als sie dasselbe Kleid anziehen durfte.

ZVG

Mit der Erstkommunion habe ihr Sohn den Glauben kennengelernt, sagt die Solothurnerin. Nach einem Jahr intensiver Vorbereitungen und Empfang der Kommunion dürfe er jedoch selbst entscheiden, was er damit anfange, findet Sandra Boner. «Für mich bedeutet die Kommunion noch nicht, dass man zu einer Religion Ja gesagt hat.» Kinder tragen in ihren Augen sowieso eine gewisse Spiritualität in sich: «Ihr wacher Geist, ihre Neugierde der Natur gegenüber und ihr natürliches Gespür für Gut und Böse ist, was ich fördern möchte.»

Als Erinnerung an den Tag postet sie ein Bild von sich und Nelson vor der Marienkirche auf Instagram und schreibt dazu: «Purer Stolz».

Weitere Schnappschüsse der Stars und andere Familienbilder, die der SI-Family-Redaktion aufgefallen sind, findet ihr in unserer Bildergalerie.

Von Sylvie Kempa am 29. April 2019