1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Welche Baby-Namen sind 2023 im Trend?

Namensforscher macht erste Prognose

Sind das die Baby-Trendnamen 2023?

Der Namensforscher Knud Bielefeld wagt einen Blick in die Kristallkugel und verrät, welche Babynamen das nächste Jahr die Hit-Liste anführen könnten. Eins vorweg: Kurze und Retro-Namen scheinen weiterhin en vogue zu bleiben.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Babyjunge und Babymädchen

Die Hit-Liste in Sachen Babynamen geht schon bald wieder in die nächste Runde.

Getty Images

Es ist wohl eine der grössten Fragen, die wir uns als zukünftige Eltern stellen müssen: Wie sollen wir den zukünftigen Erdenbürger, die zukünftige Erdenbürgerin nennen? Setzen wir auf einen modernen Trend-Namen oder legen wir vor allem viel Wert darauf, dass unsere Namenswahl auf keiner Hit-Liste zu finden ist?

Zumindest wir Schweizer scheinen bei der Namenswahl nicht all zu innovativ zu sein. Mama und Papa Schweizer schätzen nämlich keine Überraschungen an der Babynamensfront. Seit Jahren tummeln sich mehr oder weniger dieselben Vornamen an der Spitze der Namenshitparade, die das Bundesamt für Statistik jeweils im August fürs Vorjahr herausgibt.

Dieses Jahr jedenfalls führen bei den Mädchen die Namen Mia, Emma und Elena die Rangliste an. Mia, der Spitzenreiter, war bereits in den Jahren 2013, 2015, 2016 und 2019 auf dem ersten Platz.

Bei den Buben führen die Namen Noah, Liam und Matteo die Top 3 an. Bereits 2010, 2011 sowie von 2013 bis 2017 und 2020 war Noah der beliebteste Buben-Name.

Ob sich 2023 die Hit-Liste komplett ändert oder nur wenige, wenn überhaupt, Überraschungen erwartet werden dürfen, weiss Knud Bielefeld. Der Namensforscher wagt eine Prognose für 2023 und verrät, welche sechs Jungen- und Mädchen-Namen es möglicherweise ganz nach oben auf die Hit-Liste schaffen.

Bielefeld vermutet, dass Eltern weiterhin auf kurze Namen mit ein, zwei Silben setzen werden, die dazu auch noch einen schönen Klang haben. Auch geht der Namensforscher davon aus, dass sich der Trend der Vintage-Namen fortführen wird.

Bielefeld vermutet, dass bei den Mädchen folgende sechs Namen auf der Hit-Liste 2023 stehen werden:

  • Emilia
  • Hannah
  • Mila
  • Mia
  • Sophia
  • Leni

Bielefelds Tipps bei den Jungen-Namen:

  • Mattheo
  • Emil
  • Liam
  • Luca
  • Finn
  • Luis

 

Babys

Kindern einen Namen zu geben, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Getty Images/Westend61
Von mzi am 24. Oktober 2022 - 18:12 Uhr