1. Home
  2. Family
  3. App-Tipps: Wassertemperatur und UV-Schutz für Eltern und Kinder

Monatsthema «Badi» bei Mamalicious

Wie warm ist der See? Diese Apps helfen euch weiter

Ist der See zu warm oder zu kalt? Oder wann droht ein Sonnenbrand? Wir haben für euch zwei nützliche Badi-Apps gefunden, die einen Ausflug mit kleinen Kindern deutlich erleichtern.

Children swimming in Lake Chiemsee, Bavaria, Germany, Europe

Tschüss «Brrr...»: Nie mehr Flop-Ausflüge in kalte Gewässer dank der App «19 Grad».

© Norbert Michalke/imageBROKER

Endlich ist der Sommer so richtig da und die Sonne brätscht gnadenlos vom Himmel. Da gibt es keinen besseren Ort als eine Badi. Am Fluss oder See oder sonst wo.

Doch wie warm sind die Limmat oder Reuss wirklich? Und wann droht ein Sonnenbrand? Wir haben für euch zwei nützliche Apps gefunden, die einen Badi-Ausflug mit kleinen Kindern deutlich erleichtern.

Informiert über die Wassertemperatur dank «19 Grad»

Zu kaltes Wasser ist mit kleinen Kindern ein Graus. Da wollen die Knirpse erst gar nicht rein. Und genau dort setzt die App «19 Grad» an. Auf einer übersichtlichen Karte kann man ganz einfach die Temperatur fast aller Gewässer in der Schweiz ablesen.

App 19 Grad

Die App markiert Temperaturen unter 19° Celsius mit blau (=kalt) und solche von 19° und höher mit grün (=allgemein zumutbar).

Screenshot/AppStore

Zusätzlich hilft ein simples Farbsystem, die Wassertemperatur richtig einzuschätzen: Blau bedeutet zu kalt, ab 19 Grad (daher der App-Name) wirds dann grün. Wer möchte, kann sich einzelne Seen und Flüsse auch als Favoriten markieren.

Nie mehr Sonnenbrand dank «UV Lens»

Ein Sonnenbrand tut nicht nur scheusslich weh, sondern ist für die Haut auch gefährlich. Die zarte Kinderhaut gilt es dabei besonders zu schützen. Nebst einem guten Sonnenschutz (für Kinder am besten mit Schutzfaktor 50) und einem Schattenplätzli während der Mittagshitze (zwischen 11 und 15 Uhr) hilft euch auch die App «UV Lens», einen Sonnenbrand erfolgreich zu vermeiden.

 

 

App UV Lens

Die App bestimmt den Hauttyp und schickt euch, wenn nötig, in den Schatten.

Screenshot/AppStore

Die App funktioniert ganz einfach: Zu Beginn gibt man an, zu welchem Hauttyp man gehört und schon erhält man nützliche Informationen. Droht etwa ein Sonnenbrand, schickt euch die App eine Push-Nachricht. Sie erinnert euch auch daran, wann es Zeit ist, sich erneut einzucrèmen.

Die weiteren Beiträge zum Badibesuch mit kleinen Kindern findet ihr hier. «Traut ihr euch allein mit kleinen Kindern in die Badi», fragte eine Mutter in der Mamalicious Facebook-Community. Der erste Beitrag fasst die kontroverse Diskussion der Mütter zusammen. Im zweiten haben wir in einem Gespräch mit einer Badmeisterin über die häufigsten Fehler von Eltern in der Badi geredet. Im dritten erzählen zwei Mütter von ihrem schlimmsten Badi-Erlebnis.

Von Maria Ryser am 27. Juni 2019