1. Home
  2. Family
  3. Familientreff
  4. Secondhand Kinderkleider und Accessoires bei Mamalicious

Thema «Nachhaltigkeit» bei Mamalicious

Wo Mütter erfolgreich mit Secondhand handeln

Wozu stänidg neue Kinderkleider oder -möbel kaufen, wenn es von Gebrauchtem nur so wimmelt? In der Facebook-Community Mamalicious wird fleissig Secondhand-Ware gekauft und wieder verkauft. Die rund 50'000 Mamis tragen so viel zu einem nachhaltigen Konsum bei.

Child Girl with Red Hat Playing Outside

Neuer Hut gefällig oder etwas Selbstgestricktes? Alles zu finden bei Mamalicious.

© Zoonar/Andy Dean Pho

Hui, wie rasch wachsen Kinder doch aus ihren Kleidern raus und Babys erst recht! Nach der Geburt tragen die meisten Kleidergrösse 56 und bereits zwei Wochen später passen sie schon nicht mehr rein. Ständig neue Sachen zu kaufen, geht nicht nur ins Budget, sondern auch zu Lasten der Umwelt.

Wozu sich also stets mit Neuem eindecken, wenn man es auch günstig übernehmen und später weitergeben kann? Das hat sich auch Racha Fajjari, 35, vor zehn Jahren gefragt, die Facebook-Community Mamalicious gegründet und mit gleichgesinnten Mamis angefangen, die gebrauchten Kindersachen wieder zu verwerten. Mittlerweile zählt die Community rund 50'000 Mitglieder. Wir zeigen euch, in welchen Mamalicious-Gruppen ihr was genau findet.

Kleider vom Baby bis zum Teenie

Rund 15 Administratorinnen kümmern sich ehrenamtlich um die thematisch gegliederten Mamalicious-Gruppen. Sie überprüfen die Mitglieder-Anfragen, klären sämtliche Fragen, etwa bei Käufen und Verkäufen von Kindersachen, und sorgen in den Gruppen für Ordnung. Kinderbekleidung, Accessoires und Schuhe findet man in der Gruppe «Flohmarkt» in zwei Bereiche unterteilt: Einmal für die Kleinen von Grösse 48 bis 116, also vom Baby bis in den Kindergarten, sowie für die Grossen von Grösse 122 bis 178, also vom Schulkind bis zum Teenie.

Hier findet ihr die Links dazu:

Spielzeug, Kinderwagen und vieles mehr

Doch damit nicht genug: Auch gebrauchtes Spielzeug, Kinderwagen, Bücher, DVDs und vieles mehr wechselt bei Mamalicious fleissig die Besitzer. Die Zahlen dazu sind imposant: 360'000 Kommentare, Beiträge und Reaktionen auf Posts kommen monatlich in gewissen Gruppen zustande, wie Fajjari mitteilt. Besonders gefragt seien Fahrräder plus Anhänger, Kinderwagen und Möbel fürs Kinderzimmer wie Bett, Kasten, Wickeltisch oder Pult, verrät die Mamalicious-Gründerin.

Hier findet ihr die Links dazu:

Mamalicious bei SI Family

Racha Fajjari Mamalicious Market Juni 2019

Mamalicious-Gründerin Racha Fajjari (r.) und eine Helferin mit den Goodie-Bags für den Mamalicious-Market 2019 im Zürcher Volkshaus. Die Taschen sind in Zusammenarbeit mit der Schweizer Illustrierten entstanden.

Eline Keller-Sørensen

Jeden Monat präsentieren wir euch auf dem Family Channel der Schweizer Illustrierten ein Thema, das bei Mamalicious gerade heiss diskutiert wird. Im August widmen wir uns dem Thema Nachhaltigkeit. Welche Mamalicious-Gruppen gibt es dazu und was bieten sie (Teil 1)? Wie schaffen es unsere Family-Redaktorinnen, im Alltag die Umwelt zu schonen (Teil 2)? Was sagt Experte Bernard van Dierendonck zum Thema (Teil 3)? Schliesslich haben wir für euch noch einen Medien-Tipp. Last but not least für die Agenda: Am Sonntag, 24. November 2019 findet der erste Mamalicious Sustainable Market in der Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach AG statt. Ein bezaubernder Indoor-Weihnachtsmarkt mit nachhaltigen Produkten. Weitere Infos dazu findet ihr hier.

Die grösste Mami-Community der Schweiz

Mamalicious zählt mittlerweile 50'000 Mitglieder. Täglich tauschen sich Mütter in diversen Interessengruppen auf Facebook zu Themen rund ums Muttersein aus. Alle Gruppen sind geschlossen und jede Anfrage wird von den Administratoren persönlich geprüft. Gegründet wurde das Netzwerk 2010 von Racha Fajjari. Weitere Infos findet ihr unter: www.mamalicious.ch

Von Maria Ryser am 8. August 2019