1. Home
  2. Family
  3. Freizeit
  4. Last-Minute-Halloween-Kostüme für Kinder

Ruckzuck in schauriger Kluft

Halloween-Kostüme für Eltern mit wenig Zeit

Eltern bekommen schon vor Halloween Saures: Wenn sie für ihre kleinen Monster, Hexen und Teufel Kostüme parat machen müssen. Eine Expertin zeigt euch, wie ihr das mit wenig Material im Handumdrehen hinkriegt.

20.09.2017; Arborn (TG); SI - Familien-Sache Halloween; Die Familie Buchegger Manno werden von Profis in der MaskenWerkstatt geschminkt Gruppenfoto von links nach recht mit Michelle, Leano, Mirco, Matteo, Vater Rene, Mutter Maria-Elena, Nevio, Samira, Noemi und Luana. © Valeriano Di Domenico

Mit Hörnern, Gabeln und Nuggi: Die Familie Buchegger-Manno ist parat fürs gruselige Fest.

Valeriano Di Domenico

Maria-Elena Buchegger-Manno, 41, vom Stoffladen und Kurslokal Stoffherz in Arbon TG weiss, was Eltern zu Halloween besonders mögen: «Meine Kundinnen wünschen sich Ideen, die sie ruck, zuck nachmachen können.» Deshalb näht sie als Vorlagen möglichst einfache Gewänder für ihre eigenen acht Kinder: die zweieinhalbjährigen Zwillinge Amira und Leano, Nevio, 8, Matteo, 10, Noemi, 15, Luana, 16, Mirco, 19, und Michelle, 21.

Für Leano, er möchte ein Zauberer sein, hat Mama einfach ein kreisförmiges Stück Stoff in der Mitte aufgeschnitten und oben eine Kordel angenäht, um ihm den Umhang um den Hals binden zu können. Ebenso für ihre drei grossen Teufelinnen.

20.09.2017; Arborn (TG); SI - Familien-Sache Halloween; Mutter und Naeherin Maria-Elena Buchegger in ihrem Laden. © Valeriano Di Domenico

Schneller Umhang: Stoffkreis einschneiden, nach Bedarf Kragen nähen, mit Kordel um den Hals binden.

Valeriano Di Domenico

Für sich selber hat Maria-Elena Buchegger aus einem Stoffdreieck Fledermausflügel gefertigt. Mit einer Sicherheitsnadel befestigt sie diese im Nacken an ihrem Kleid, mit Gummibändern an den Handgelenken. Für die zwei Geister Matteo und Nevio hat sie schwarze Totenköpfe auf weisse Umhänge geplottet. Und die kleine Amira bekommt zwar nicht das gewünschte Prinzessinnen-, aber dafür ein Hexenröckli, damit sie zum Rest der Familie passt.

20.09.2017; Arborn (TG); SI - Familien-Sache Halloween; Mutter und Naeherin Maria-Elena Buchegger in ihrem Laden. © Valeriano Di Domenico

Für sich selber schneidert die Mama aus einem Stoffdreieck Fledermausflügel. Mit einer Sicherheitsnadel befestigt sie diese im Nacken an ihrem Kleid, mit Gummibändern an den Handgelenken – fertig!

Valeriano Di Domenico

Mamas Trick, wie man sich eine Naht am Rand sparen kann: «Die Stoffe mit der Zickzack-Schere schneiden – so fransen sie viel weniger schnell aus.» Nur für ihren Mann René, 38, hat Maria-Elena Buchegger, die für ihre Familie auch im Alltag fast alle Kleider selber näht, einen aufwendigen Umhang aus acht Metern Stoff gefertigt. «Dabei konnte ich mich so richtig verausgaben.» Das machen ihre Kinder auch gleich: «Süsses oder Saures!», rufen sie, und strecken ihre Hüte, Hörner und Teufelsgabeln in die Höhe.

Von Christa Hürlimann am 29.10.2019