1. Home
  2. Family
  3. Rezepte
  4. Andrew Bond teilt sein liebstes Rezept für Weihnachtsguetzli

Von wegen «Zimetschtärn»

Andrew Bond teilt sein liebstes Guetzli-Rezept

Liedermacher Andrew Bond hat sich mit seinem Hit «Zimetschtern han i gern» in unsere Herzen gesungen. Nun verrät er: Seine Lieblingsguetzli heissen anders!

Placeholder

Zuhause ist er fürs Backen zuständig, auf der Bühne macht er Musik über Weihnachtsguetzli: Liedermacher Andrew Bond.

© Martin Guggisberg

Alle Jahre wieder erscheint es in der Hitparade: das Album «Zimetschtern han i gern» von Andrew Bond, 54, mit dem gleichnamigen Titelsong, den jedes Schulkind kennt. Und nun das: Auf die Frage der Schweizer Illustrierten gesteht der Kinderliedermacher, dass sein liebstes Weihnachtsgebäck gar nicht «Zimet­schtern» sind. «Es sind Flapjacks!»

Flapjacks? Das sind englische Haferflockenguetli. Der Halbbrite kennt sie aus seiner Kindheit. Und backt sie auch heute noch nach dem alten Familienrezept.

Flapjacks – das Rezept von Andrew Bond:

300 g Butter in einer grossen Pfanne schmelzen. Dann folgende Zutaten untermischen bis alles flüssig ist:
180 g Rohzucker
6 bis 7 Esslöffel Golden Syrup, helle Melasse oder Honig
¼ Teelöffel Salz

Related stories

Erst wenn eine gleichmässige Masse entstanden ist, gehts weiter:
600 g feine Haferflocken beigeben

Wer mag, mischt nun auch Rosinen oder Schoggi-Stückli unter.

Dann ist der Teig fertig. Die Masse wird in ein viereckiges Bleck gegeben und flach ausgedrückt.
Backen: 10 Minuten bei 180 Grad und noch warm in viereckige Guetzli schneiden.

So sehen Flapjacks aus

Wenn ihr alles richtig gemacht habt, sollten kleine viereckige Köstlichkeiten entstanden sein, die stark an zu kurz geratene Müesliriegel erinnern – aber um Welten besser schmecken.

Placeholder

So können Flapjacks aussehen. Aber auch ganz anders. Lasst euch von euch selbst überraschen!

Stockfood
Von Sylvie Kempa am 21.12.2019
Related stories