1. Home
  2. Family
  3. Rezepte
  4. Hotdog mit Rüebli-Wurst: Rezept von Betty Bossi

Betty Bossi

Auch ein Rüebli kann eine Hotdog-Wurst sein

Warum nicht mal was Neues ausprobieren? Heute gibts Hotdogs ohne Wurst, dafür mit Rüebli und Speck. Hört sich spannend an – und ist kinderleicht in der Zubereitung. En Guete!

rüebli-hotdog

Richtig gesehen: Da ist ein Rüebli drin.

Betty Bossi

Zutaten für 4 Personen

Rüebli-Kabis-Salat

  • 200 g Rüebli, fein gerieben
  • 200 g Rotkabis, in feinen Streifen
  • 1 dl Weissweinessig
  • ½ dl Wasser
  • ¾ TL Salz
  • 1 EL Zucker

Speck-Rüebli

  • 4 kleine Rüebli
  • 2 dl Gemüsebouillon
  • 4 Tranchen Bratspeck

Hotdogs füllen

  • 1 EL Bratbutter
  • 4 Brötli (z. B. Frischback-Mini-Pagnol, je ca. 110 g, aufgebacken), längs aufgeschnitten
  • 1 Bund Koriander oder glattblättrige Petersilie, zerzupft
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 EL grobkörniger Senf
  • 1 hart gekochtes Ei, in Würfeli
  • ¼ TL Salz
  • wenig Pfeffer

Vor- und Zubereitungszeit ca. 35 Min., ca. 30 Min. ziehen lassen

Für den Rüebli-Kabis-Salat Rüebli und Kabis in eine Schüssel geben. Essig und Wasser mit Salz und Zucker aufkochen, über das Gemüse giessen, zugedeckt ca. 30 Min. ziehen lassen, abtropfen.

Für die Speck-Rüebli die kleinen Rüebli und die Bouillon in eine Bratpfanne geben, zugedeckt ca. 12 Min. knapp weich köcheln. Rüebli herausnehmen, abtropfen, mit Speck umwickeln.

Um die Hotdogs zu füllen, die Bratpfanne ausreiben, Bratbutter darin heiss werden lassen, Speck-Rüebli rundum ca. 4 Min. braten. Rüebli-Kabis-Salat und Speck-Rüebli in die Brote legen, Koriander darüberstreuen. Crème fraîche und alle Zutaten bis und mit Pfeffer mischen, auf die Füllung geben.

Mehr für dich
Von Betty Bossi am 21.08.2020
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer