1. Home
  2. Family
  3. Rezepte
  4. Bouillabaisse mit Knoblauchbrot: Rezept von Betty Bossi

Betty Bossi

Bouillabaisse mit Chnoblibrot

Heute zeigen wir euch, wie ihr eine Bouillabaisse, ein typisch provenzalisches Fischgericht, nachkochen könnt. Dazu gibts Chnoblibrot – und gratis Ferienfeeling.

Bouillabaisse mit Chnoblibrot

Kindheitserinnerung: Chloblibrot passt wunderbar zur Bouillabaisse. 

Betty Bossi

Zutaten für 4 Personen

Chnoblibrot

  • 250 g Ruchbrot
  • 50 g Butter, weich
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst

Bouillabaisse

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, in feinen Streifen
  • 1 Bund Bundrüebli
  • 3 Bundzwiebeln mit dem Grün, in Ringen, Grün beiseitegestellt
  • 1 kleiner Kohlrabi, in Würfeli
  • ½ Sellerie, in Scheibchen
  • 1 Briefchen Safran
  • 2 EL Tomatenpüree
  • 1 dl Anisschnaps (z. B. Pastis)
  • 1 Liter Fischfond oder Fischbouillon
  • 200 g Dorschfilets (MSC), in ca. 2 cm grossen Stücken
  • 200 g Lachsrückenfilet, in ca. 2 cm grossen Stücken
  • 200 g Miesmuscheln, unter fliessendem kaltem Wasser gut gebürstet, Bart entfernt, bereits offene Muscheln wegwerfen
  • Salz, Pfeffer, nach Bedarf

Vor- und Zubereitungszeit ca. 40 Min. ca. 10 Min. backen

Für das Chnoblibrot Brot kreuzweise einschneiden, Butter und Knoblauch mischen, in die Einschnitte verteilen.

Backen ca. 10 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.

Für die Bouillabaisse Öl in einer Pfanne warm werden lassen. Gemüse ca. 5 Min. andämpfen, Safran und Tomatenpüree kurz mitdämpfen. Pastis dazugiessen, vollständig einkochen. Fond dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 5 Min. köcheln. Fisch in die Suppe geben, ca. 5 Min. ziehen lassen, würzen. Bundzwiebelgrün darüberstreuen, mit dem Brot servieren.

Mehr für dich
Von Betty Bossi am 14.03.2020
Mehr für dich