1. Home
  2. Family
  3. Rezepte
  4. Cranberry-Wähe: Rezept von Betty Bossi

Betty Bossi

Cranberry-Wähe

Im Dessert mit Apfel-Meringues, auf einer feinen Wähe, als Salsa oder gar zu gebratenen Randentätschli – Cranberrys sind ein veritabler Nasch-Hit aus Amerika. Und dank viel Vitamin C erst noch gut für die Gesundheit.

Cranberry-Wähe

Es ist angerichtet: Cranberry-Wähe von Betty Bossi.

Betty Bossi

Cranberry-Wähe

Zutaten für 4 Personen (für ein Backblech von ca. 28 cm Ø, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet), vegetarisch

Teig

  • 200 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 75 g Butter, in Stücken, kalt
  • 1 dl Wasser
  • 50 g Pekannüsse, fein gehackt
  • 500 g Cranberrys

Guss

  • 2 Bio-Orangen, wenig abgeriebene Schale und ganzer Saft (ca. 2 dl)
  • 4 EL Zucker
  • 1½ EL Maizena

Verzierung

  • 50 g Pekannüsse, grob gehackt
  • 3 EL Ahornsirup
  • 200 g Crème fraîche

Vor- und Zubereiten ca. 30 Min., ca. 30 Min. kühl stellen, ca. 35 Min. backen

Für den Teig Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Wasser dazugiessen, rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.

Teig auf wenig Mehl rund auswallen, ins vorbereitete Blech legen, Boden mit einer Gabel dicht einstechen, mit den Nüssen bestreuen, Cranberrys darauf verteilen.

Für den Guss Orangenschale und -saft mit Zucker und Maizena gut verrühren, über die Cranberrys giessen.

Mehr für dich

Backen ca. 35 Min. auf der untersten Rille des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus dem Blech nehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Für die Verzierung Nüsse über die Wähe streuen, mit der Hälfte des Ahornsirups beträufeln, restlichen Sirup mit der Crème fraîche mischen, zur Wähe servieren.

Von Betty Bossi am 28.10.2020
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer