1. Home
  2. Family
  3. Betty Bossi: Ein Japonais wird zum Erdbeer-Traum

Betty Bossi

Süsses Traum-Dessert in zwei Schichten

Kuchen mit Erdbeeren geht immer. Als Dessert beim Zmittag oder Znacht. Als Zvieri mit feinem Tee. Oder einfach frech zwischendurch. Diesem Japonais kann keiner widerstehen!

Dessert

Dieser Turm ist nicht für die Ewigkeit gebaut: Erdbeer-Japonais.

Betty Bossi

Zutaten

Japonais-Böden

  • 3 Eiweiss
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 75 g gemahlene Haselnüsse

Belag

  •  3 dl Vollrahm
  •  2 EL Puderzucker
  •  2 EL Limoncello oder Orangensaft
  •  300 g Erdbeeren

Vor- und zubereiten ca. 30 Min.

Mithilfe einer Schüssel oder eines Zirkels zwei Kreise von je ca. 18 cm Ø auf ein Backpapier zeichnen, wenden, auf ein Backblech legen.

Für die Japonais-Böden Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker nach und nach beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt. Nüsse mit dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen, Masse in einen Einweg-Spritzsack geben, eine ca. 11/2 cm grosse Ecke abschneiden. Masse spiralförmig in die Kreise spritzen.

Backen ca. 1 Std. im auf 120 Grad vorgeheizten Ofen (Heissluft). Japonais sorgfältig auf ein Gitter stürzen, Papier sofort entfernen, auskühlen.

Für den Belag Rahm mit dem Puderzucker und dem Limoncello steif schlagen. Einen Japonais-Boden auf eine Tortenplatte legen, mit der Hälfte Limoncellorahm bestreichen. 100 g Erdbeeren in Scheiben schneiden, auf dem Rahm verteilen. Zweiten Boden auf die Erdbeeren legen, restlichen Rahm darauf verteilen. Restliche Erdbeeren daraufsetzen.

Von Betty Bossi am 4. Mai 2019