Wegen ihr liess er sich scheiden Altkanzler Gerhard Schröder hat eine neue Liebe

Gerhard Schröder ist verliebt. Der deutsche Altkanzler trennte sich im September 2016 von seiner Frau Doris Schröder-Köpf. Für die Koreanerin So-Yeon Kim, wie Schröder-Köpf jetzt bestätigte.
Alt-Kanzler, Gerhard Schroeder mit Freundin So-Yeon Kim, in Seoul, South Korea
© Getty Images

Altkanzler Gerhard Schröder hat mit So-Yeon Kim sein neues Glück gefunden.

Kennengelernt hat Gerhard Schröder, 73, die koreanische Geschäftsfrau bereits vor zwei Jahren bei einem internationalen Manager-Meeting, bei dem sie ihm als Dolmetscherin diente. Ein Jahr später folgte die Scheidung von Doris Schröder-Köpf, 54.

Und jetzt also der erste gemeinsame Auftritt des Paares. So-Yeon Kim, 48, begleitete Schröder an seinen Besuch in Seol. Offiziell war sie als Dolmetscherin akkreditiert, aber nur wenige Stunden später bestätigte Doris Schröder-Köpf die Beziehung der beiden auf ihrer Facebook-Seite. 

Kim war der Grund für das Ehe-Aus der Schröders

Die Ex-Frau des Politikers schreibt in ihrer Mitteilung, dass die Südkoreanerin der Grund, wenn auch nicht der einzige, für die Trennung von Gerhard Schröder war.

Man habe sich auf Diskretion geeinigt, weil auch Kim zu diesem Zeitpunkt noch verheiratet war und erst ihre Familienverhältnisse habe ordnen müssen. Das sei nun offensichtlich geschehen, schliesst Schröder-Köpf.

Umzug nach Hannover

Die Neue an Schröders Seite hat eine Tochter im schulpflichtigen Alter und lebt aktuell in der südkoreanischen Hauptstadt Seol. 8000 Kilometer weit weg von Hannover, Schröders Heimat. Der Umzug nach Deutschland sei schon fest geplant berichtet die «Bild»

Erst kürzlich postete Kim das Bild von ihrer ersten Begegnung mit Schröder auf ihre Facebookseite und schrieb dazu: «Heute ist ein Tag, den ich in meinem Leben nicht vergessen werde.»

So-Yeon Kim neue Freundin von Gerhard Schröder
© Facebook

Die Verständigung zwischen den beiden sollte kein Problem sein. Kim spricht fliessend Deutsch, studierte sie doch Germanistik in Marburg. Die erfolgreiche Managerin leitet die Entwicklungsgesellschaft des Landes NRW in Korea, dem deutschen Bundesland, aus dem Gerhard Schröder stammt.

Auch interessant