Claire Díaz-Ortiz Sie twitterte live von der Geburt ihrer Tochter

Eine Geburt ist kein Spaziergang? Für Claire Díaz-Ortiz offenbar schon. Die 31-Jährige gehört nämlich nicht zur Gattung der schwitzenden und schreienden Frauen, die gebären - nein, sie bleibt die Ruhe selbst. Und twittert ganz entspannt die zwölf Stunden vor der Niederkunft ihrer Tochter.

Die Fruchtblase platzt, die ersten Wehen setzen ein und der Weg zur Geburtsklinik gestaltet sich aufgrund einer Autopanne äusserst beschwerlich. Doch all das ist Claire Díaz-Ortiz noch nicht genug Action. Schliesslich ist sich die 31-jährige Amerikanerin ein ganz anderes Tempo gewöhnt. Als Angestellte des Kurznachrichtendienstes Twitter lebt sie die Schnelligkeit ihres Arbeitgebers - und zwitschert - wie vor ihr schon Ruth Iorio - live unter dem Hashtag «#inlabor» (zu Deutsch: Wehen) von den rund zwölf Stunden vor der Geburt ihrer Tochter.

Rund 334'000 Follower erlebten so, wie am vergangenen Samstagvormittag das Geschehen vonstatten ging. Die teilweise komischen Tweets über ein störrisches Auto und eine vergessene Ukulele könnten durchaus an der Glaubwürdigkeit zweifeln lassen, doch im Hinblick auf die ausgeprägte Twitter-Sucht kann eine Inszenierung wohl ausgeschlossen werden. Denn Claire hat immer und überall die Finger am Drücker, ist in der Social-Media-Welt keine Unbekannte. Die Amerikanerin erlangte Berühmtheit, als sie als «Director of Social Innovation» 2012 Papst Benedikt XVI. ein Tablet für seine erste Textnachricht überreichte.

Dass ihr Engagement aus dem Gebärsaal polarisieren würde, war ihr beim Schreiben durchaus bewusst: «Lektion: Wenn du von deinen eigenen Wehen live twitterst, hassen das einige.» Glücklicherweise fände es wenigstens ihr Mann lustig, schreibt sie. Und Baby Lucía? Das gegen Mitternacht geborene Mädchen ist gesund und munter - und zwangsläufig schon jetzt Mitglied bei Twitter. Wie die Mutter, so die Tochter. Der erste Kommentar des noch zerknitterten Säuglings lautete: «Ich glaube, auf der anderen Seite hat es mir besser gefallen.» 

Klicken Sie sich durch die Chronologie der Geburtsphase - in der Galerie von SI online. 

Was halten Sie von den Live-Tweets während einer Geburt?

Auch interessant