Weisch no..? Die besten Trickfilme und Comics unserer Kindheit

Wie viel Zeit haben wir damals - in den 80ern oder 90ern - vor dem Fernseher verbracht und eine Zeichentrick-Serie nach der anderen geschaut? Wie oft konnten wir den Tag nicht erwarten, bis endlich wieder das neueste Micky-Maus- oder Wendy-Heftli am Kiosk war? Grund genug, in unserer «Weisch no..?»-Serie in alten Erinnerungen zu schwelgen.

DIE GUMMIBÄRENBANDE

Die Serie um die sechs Haupt-Gummibären Cubby, Grammi, Gruffi Sunni, Tummi und Zummi wurde in sechs Staffeln produziert. Sie spielt in einem Märchenwald von Dunwyn. Ähnlich wie bei Asterix & Obelix spielt auch hier ein Zaubertrank eine wichtige Rolle - der lässt die Gummibären wie ein Gummiball hüpfen.

DIE SCHLÜMPFE

Die Schlümpfe stammen ursprünglich aus Belgien und finden erstmals in den 1960er Jahren ihren Weg ins deutschsprachige Fernsehen. Die Serie um die weissbehüteten Blaumännchen feiert ihre Premiere 1981. Es folgen über 400 Episoden und Abenteurer und unzählige Streitereien mit dem bösen Zauberer Gargamel.

INSPECTOR GADGET

Eine Art James Bond für Kinder ist Inspector Gadget. Wie 007 kann auch er auf allerlei Hilfsmittel zurückgreifen. Er muss nur «Go-Go-Gadget-o...» sagen und zum Beispiel «Krawatte» anhängen. Was dann passiert? Die Krawatte wird zum Lasso. Mit «Mantel» wird eben dieser zum Fallschirm, seine Schuhe verwandeln sich bei Bedarf in Skier. Im Gegensatz zu James Bond stellt sich Inspector Gadget äusserst ungeschickt an. Seine Nichte Sophie und ihr Hund Fino helfen ihm regelmässig aus der Patsche. Inspector Gadgets Hauptgegner ist Dr. Kralle, den die Zuschauer niemals zu Gesicht zu bekommen.

PUMUCKL

Ein kleiner Comic-Kobold, der bei einem alten Mann lebt und ihn regelmässig zur Weissglut treibt. Herrlich wars, wie Meister Eder den kleinen Nervbolzen trotzdem gern gehabt hat. Genau wie wir eben: «Hurra, hurra, der Kobold mit dem roten Haar, hurra, hurra, der Pumuckl ist da!»

SPEEDY GONZALES

«So schnell ist keiner irgendwo, Speedy-bi, Speedy-bo, von Nogales bis Madero, die schnellste Maus von Mexico...» Wer kennt ihn nicht, die Titelmelodie zu «Speedy Gonzales». Wie sein Kollege Roadrunner ist auch Speedy Gonzales ungeheuerlich schnell. Ein gleichnamiger Film aus dem Jahre 1955 wird ein Jahr später gar mit einem Oscar für den besten animierten Kurzfilm ausgezeichnet.

BIENE MAJA

Maja, die Biene, ihr bester Freund Willi, die Drohne, und Flip, der Heugümper... Die Figuren aus «Biene Maja» sind unvergessen. In den 1970er Jahren entsteht die Serie. Die Romanvorlage aber reicht weit zurück, bis Anfang des 20. Jahrhunderts. «Biene Maja» zählt zu den erfolgreichsten Zeichentrick-Serien im deutschsprachigen Fernsehen.

CHIP & CHAP

Die Helden der Zeichentrick-Serie «Chip & Chap» sind zwei gleichnamige Eichhörnchen in Fliegerjacke und Hawaii-Hemd. Im deutschsprachigen Raum sind die zwei auch als A- und Behörnchen bekannt. Zusammen mit Trixi, Samson und Summi sind Chip und Chap die Ritter des Rechts und Verbrechern auf der Spur.

WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER

Wohl noch bis heute ist die Frage ungeklärt: Ist Wickie wirklich ein Junge oder vielleicht doch ein Mädchen? Fakt ist: Wickie ist blitzgescheit, vor allem, wenn er - oder sie - sich an der Nase reibt.

MICKY-MAUS-HEFT

Micky Maus Magazin Titelblatt Cover
© Micky Maus

«Micky Maus» erscheint seit 1951.


Weg vom Fernseher, ran ans Heftli: Wohl eines der beliebtesten ist «Micky Maus». Die Freude war jeweils ganz besonders gross, wenn dem Heft noch Bastelutensilien beigefügt waren. Können Sie sich zum Beispiel auch noch an das Fernglas erinnern, mit dem man um die Hecke gucken konnte? Einfach grossartig, auch wenn es schnell seinen Geist aufgab.

WENDY

Wendy das Magazin Cover
© Wendy

Die Erstausgabe von «Wendy» erschien 1986.

Für Pferdeliebhaber gibts «Wendy». Erstmals erscheint das Heft 1986 - und wie bei «Micky Mouse» mit Extras, zum Beispiel Haarspangen oder Kugelschreiber. «Wendy» spricht vor allem Mädchen an - bei so viel Rosa kein Wunder.

DIE PEANUTS

Die Peanuts Comic
© via Amazon.de

«Die Peanuts - Eine Entdeckungsreise in den beliebtesten Comic-Strip der Welt».


«Die Peanuts» um Snoopy, Sally Brown und Schroeder machen nicht nur als Serie, sondern auch als Comic-Heft Spass. Erfinder ist der Autor und Zeichner Charles M. Schulz. Zum ersten Mal erscheinen die Peanuts in den 1950er-Jahren.
 

LUCKY LUKE

Lucky Luke Comik Zeitschrift Cover
© Lucky Luke

«Lucky Luke» - als Comic-Heft und Zeichentrick-Serie.


Neben «Asterix & Obelix» zählen die Abenteuer des Lucky Luke zu den erfolgreichsten Comics im Album-Bereich. Hauptfigur ist der einsame Cowboy Lucky Luke, der im Wilden Westen für Ordnung sorgen will. Sein treuer Begleiter: Jolly Jumper. Auf ihm reitet er nach getaner Arbeit dem Sonnenuntergang entgegen und singt: «Ich bin einsamer Cowboy und weit weg von daheim.»
 

Auch interessant