Sie lieben und verkleiden sich Cosplayerinnen verzaubern mit Traumhochzeit

Wenn zwei Cosplayerinnen heiraten könnte man meinen, dass sie dies in ihren Vekleidungen tun möchten. Nicht so die beiden Däninnen, deren Hochzeitsalbum gerade viral geht. 

Vor wenigen Tagen gingen die Bilder von der Hochzeit zweier jungen Frauen um die Welt. Die Fotos zeigen zwei wunderhübsche Bräute, die sich küssen und ihre Liebe  zueinander feiern:

Die Braut links nennt sich Rinaca und die Frau im rosa Kleid (rechts) Surine. Die beiden Däninnen verzaubern mit den Bildern die Internet-Gemeinde. 

Absolut verständlich, denn sie sind wirklich schön:

Wirklich schön:

Die beiden Frauen teilen nicht nur ihre Liebe zueinander, sondern auch ein gemeinsames Hobby: Beide sind leidenschaftliche Cosplayerinnen. Das heisst, dass sie gerne in andere Rollen - meist aus Anime- oder Fantasy-Filmen - und die dazugehörigen Kostüme schlüpfen. Hier zeigen sich die beiden als weibliche Version von Draco Malfoy und Harry Potter:

Auf diesem Bild sind sie als Prinzessin Daisy und Prinzessin Peach aus dem Nintendo-Spiel «Super Mario» verkleidet: 

Auch als Charaktere der Manga-Serie «Sailor Moon» sehen die beiden toll aus:

Das Paar hat am 2. Juli in Kopenhagen geheiratet. Mit diesem emotionalen Twitter-Posting freute sich Rinaca auf Twitter:

«Heute darf ich meine beste Freundin und die Liebe meines Lebens heiraten», schreibt die Dänin im Tweet. Auf dem Bild dazu ist der Heiratsantrag im Disneyland ersichtlich. Die Flitterwochen verbrachten sie in Japan, wo die Cosplay-Kultur besonders gelebt wird. Die beiden sind mit ihrem Hobby durchaus erfolgreich. Sie waren für das Team Dänemark am «WCS» (World Cosplay Summit), also der Weltmeisterschaft im Cosplay, dabei. Und so sehen die beiden aus, wenn sie nicht gerade in einem aufwändigen Kostüm stecken:

Bei der Hochzeit verzichteten die beiden auf eine Verkleidung. Aber ein wenig Fantasy durfte dann doch nicht fehlen. «Könnt ihr euch vorstellen, welches Thema unsere Hochzeit haben wird?» (Kleiner Tipp der Redaktion: Der Film beginnt mit einem «H» und endet mit einem «arry Potter».)

Auch interessant