Aus Street View wird Sheep View Färöer-Inseln lassen ihre Schafe online gehen

Google Street View war schon in der Wüste oder unter Wasser - nur auf die Färöer-Inseln wollen sie ihre Kameras nicht schicken. Jetzt haben die Tourismus-Verantwortlichen eine Petition lanciert. Und kurzerhand ihren eigenen Kartendienst kreiert: Sheep View!

Mehr Infos zur Kampagne der Färöer-Inseln gibts hier.

Im Dossier: Weitere Storys aus dem Netz

Auch interessant