10 Tipps Diese Dinge brauchen Sie (nicht) für den Frühling

Kühlschrank räumen, Schrank entrümpeln, Fenster putzen: Jeden Frühling ärgern wir uns von Neuem über die obligaten «Muss ich noch vor dem Sommer erledigen»-Ämtli. Dabei gehts eigentlich ganz einfach: Beachten Sie ein paar Tipps und gehen Sie glücklich dem Sommer entgegen.
Teaser Frühlingstipps
© Getty Images

Aller Anfang ist schwer...

1. Ja, der Grümpel muss weg...
...und zwar so richtig: Räumen Sie tatsächlich Kühl- und Kleiderschrank. Weg mit alten Quittungen, weg mit den Tonnen von gesammelten Papiersäcken - und glauben Sie uns, das alte Nokia 5310 werden Sie auch beim grössten Sentimentalitätsschub nicht mehr in Betrieb nehmen. Und nicht vergessen: Entsorgen Sie endlich mal abgelaufene Medikamente!

Frühlingstipps Medizinschrank
© Getty Images

Alte Medis raus, gute Tröpfchen rein.

2. Unterhaltsarbeiten am Körper
Sie sind nicht mehr 20 und leiden immer öfter an kleinen Wehwehchen? Versuchen Sie es mal mit Kräutern und Gewürzen. Zimt reguliert beispielsweise den Blutzucker, Kurkuma kann bei Hautproblemen helfen und ein gekühlter Grüntee in der Sonne weckt mindestens genau so gut wie ein Kaffee.

Frühlingstipps Kräuter
© get

Es muss nicht immer Pfefferminztee sein...

3. Peppen Sie Ihr Essen auf!
Ja, ja, Sie vertragen die Schärfe von Chili nicht und mögen keinen weissen Pfeffer. Trotzdem sollten Sie unbedingt mehr experimentieren in der Küche - Kümmel, Koriander, Paprika, Ingwer und Co. sind nämlich dank hohem Eisengehalt Meister im Vertreiben von Frühlingsmüdigkeit.

Frühlingstipps Menü
© Getty Images

Für jeden Geschmack gibts ein Gewürz.

4. Pflegen Sie Ihre Freunde
Zu nass für den Shoppingnachmittag, zu kalt fürs Feierabendbier: Der Frühling kennt keine Ausreden mehr. Treffen Sie sich mit Ihren Freunden, rufen Sie alte Bekanntschaften an. Teilen Sie Ihre Frühlingsgefühle mit Ihren Nächsten.

Frühlingstipps Freundschaft
© Getty Images

Einmal knuddeln bitte!

5. Lieben Sie wieder mehr
«Jeden Tag eine gute Tat», das hilft in der Pfadi und in der Beziehung. Sagen Sie Ihrem Partner wieder mal Danke. Und erinnern Sie sich an die Zeit, in der Sie noch frisch verliebt waren. Warum nicht mal wieder eine richtig kitschige Überraschung aus dem Ärmel schütteln?

Frühlingstipps Beziehung
© Getty Images

Es sind die kleinen Dinge, die am meisten freuen.

6. Lang lebe der Sex
Sagen Sie Ihrem Partner «Ich liebe Dich» und küssen Sie ihn. Ein nächster Schritt, könnte sein, Ihrem Liebsten auch während dem Sex zu sagen, wie gern Sie mögen, was er tut. Wer hört das nicht gerne, nur leider viel zu selten?

Frühlingstipps Sex
© Getty Images

Auch wenn Sie schon ewig zusammen sind, können Sie sich doch noch Zuneigung zeigen.

7. Am schönsten ist es zu Hause
Weg mit dem Winterstaub, her mit sommerlichen Farben, Blumen und Schnickschnack für den Balkon. Sie haben Heuschnupfen oder sonstige Allergien gegen Lebendiges? Tapeten sind wieder in! Mit Blumenmustern an der Wand können Sie Provence-Gefühle ohne Nebenwirkungen erleben.

Frühlingstipps Blumen
© Getty Images

Bunt, bunter, Frühling: Bringen Sie Farbe in Ihr Heim.

8. Lassen Sie es knallen
Kaufen Sie sich etwas Neues, Sie haben ja wieder Platz im Schrank. Knallige Farben und Effekte sind angesagt, besonders Rot wirkt als Energie-Booster und verleiht Ihnen Dynamik. Kleiner Tipp: Wenn Sie einen rötlichen Teint haben, kombinieren Sie Rot mit Grün, das gleicht aus.

Frühlingstipps rote Kleider
© Getty Images

Rot symbolisiert Dynamik und verleiht Energie.

9. Bloss nicht in Routine verfallen
Wie soll man sich nach dem bequemen Winter nur wieder für Sport motivieren? Ganz einfach, durchbrechen Sie Ihre Gewohnheiten, am besten mit einem Trainingspartner. Einem, der keine Ausreden gelten lässt und Sie auch mal zu Neuem überreden kann.

Frühlingstipp Sport
© Getty Images

Mit einem Traingspartner den inneren Schweinehund überwinden...

10. Scheissen Sie drauf...
Sie wollen lieber ein Glace essen gehen als den Kleiderschrank aufzuräumen? Tee trinken Sie schlicht nur, wenn Sie krank sind? Und Gelb gefällt Ihnen einfach besser als Rot? Dann sei es so! Aber vergessen Sie im Alltagstrott einfach nicht das Wichtigste am Frühling: Spass zu haben!

Frühlingstipps Freude
© Getty Images

Miese Laune unerwünscht!

Auch interessant