Unsere «Game of Thrones»-Momente «Eastwatch» war die wichtigste Folge von Staffel 7

Folge fünf der siebten Staffel von «Game of Thrones» war arm. Arm an Action, Nackten und Toten. Und doch war «Eastwatch» eine der wichtigsten Folgen der ganzen Serie. ACHTUNG SPOILER! 

Der letzte Stand 

Die Königinnen Daenerys und Cersei schmieden immer noch Pläne zur Eliminierung der jeweils anderen. Derweil baut Jon Dragonglass ab, um die White Walker zu eliminieren. Und Sam hat eine Kur gefunden, die Jorah Mormont hilft, nicht von seiner Krankheit eliminiert zu werden.

Daneben bestand Folge vier von Staffel sieben primär aus einer epischen Schlacht: Daenerys hat ihren Drachen Drogon gesattelt, die Dothraki in Formation gebracht und Jamie Lannisters gesamte Armee niedergestreckt. Dem Kingslayer gings dann auch noch fast an den Kragen, als der die glorreiche Idee hatte, Daeny und ihren Drachen anzugreifen. Ser Bronn zum Dank landete Jamie aber im Wasser und schien zu ertrinken. 

Folge fünf sollte uns also die Frage beantworten, was mit Jamie passiert ist. Ausserdem versprach der Trailer zu «Eastwatch», dass Jon endlich von der Rückkehr von Bran erfährt, die Armee der Whitewalker eine Rolle spielen würde, und wir uns langsam Gedanken um Daenerys' mentale Verfassung machen sollten.

Hier unsere besten Momente aus «Eastwatch». ABER ACHTUNG: 

Der Das-war-klar-oder-auch-nicht-Moment

Wie erwartet löst die Eröffnungsszene grad auf: Jamie lebt. Allerdings wurde er nicht, wie viel spekuliert, von Daenerys gefangen genommen, sondern Bronn, der Rettungsschwimmer von Highgarden, hat ihn baywatchmässig aus den Tiefen des Flusses gezogen. Dann ist er mit Jamie (in Rüstung und mit Schwert, so nebenbei) mehrere hundert Meter ans Ufer geschwommen.

Klar, keine Sache. Jamie, sichtlich geschockt von der Heftigkeit des Angriffes durch die Dothraki, Daenerys und Drogon, muss natürlich ganz fest schnell zurück zu Cersei. Der kleine Jamie möchte gern von seiner Schwester im Bölleliland abgeholt werden!

Bronn und Jamie haben sich gerettet
© HBO

Ser Bronn muss ein verdammt guter Schwimmer sein, um Jamie mitsamt schwerer Rüstung aus der Tiefe ziehen und ihn hunderte Meter vom Kriegsschauplatz in Sicherheit bringen zu können.

Der Such-dir-einen-Therapeuten-Moment

Allderweil lässt sich Daeny die restlichen Lannister- und Tarly-Soldaten liefern. Drogon thront hinter ihr, als sie den Überlebenden verkündet: «Ich werde eure Kinder nicht zu Waisen machen, wie Cersei. Ihr hab die Wahl. Kniet nieder oder sterbt.» Also wie? Ihr werdet nicht sterben, aber ihr werdet sterben? 

Allgemein glauben wir, dass der Drops «Daenerys wird zur Mad Queen» noch nicht ganz gelutscht ist. Denn mit etwas Unterstützung von ihrem Drachen knien am Schluss alle Soldaten. Alle ausser Randall und Dickon Tarly. Die Konsequenz: «Dracarys» und eine Runde gut gebräunte Tarly-Nuggets. Tyrion, der versucht, sie zu einer diplomatischeren Lösung zu überreden, lässt sie abblitzen. 

Randall und Dickon Tarly wollen nicht niederknien
© HBO

Randall Tarly und sein Sohn Dickon hatten die Wahl: Daenerys als ihre Königin anerkennen oder sterben. Dumme Tarlys, sehr dumme Tarlys. 

Der Also-wie-jetzt-Moment

Jorah ist zurück! Zurück bei Daeny. Der Mann, der so sehr in der Friendzone ist, wie noch nie jemand zuvor, kniet natürlich ohne Aufforderung vor seiner Königin nieder. Und er scheint Hoffnung zu haben, dass aus ihm und Daeny doch noch was wird. Wenigstens für gefühlte drei Sekunden. Dann entdeckt er Jon. 

Und doch lässt uns diese Szene ratlos zurück. Daenerys, die in den letzten Staffeln sehr kontrolliert wirkte, ist plötzlich warm, zugänglich und umarmt Jorah gar. Ist es nur die Wiedersehensfreude oder grätscht Jorah in die inzestiöse Liebe zwischen Jon und Daeny, die wir uns alle wünschen?

Jorah Mormont ist genesen und zurück bei Daenerys
© HBO

Lord Friendzone, alias Jorah Mormont, ist dank der Behandlung von Sam wieder gesund und kann weiter um seine Daenerys umherschwänzeln.

Der Schlechter-Plan-Moment

Bran schaut mit Hilfe eines Raben hinter die Mauer und sieht die Armee der White Walker! Ein riesiges Heer Untoter, die schnurstracks auf die kleine Festung Eastwatch zumarschieren. Allen voran der Night King. Bran schickt sofort Botschaften in die sieben Königreiche. Eine erreicht Jon in Dragonstone. Bei aller Freude weiss er: Es ist Zeit zu handeln. Gemeinsam mit Daenerys und ihrem Beraterstab schmiedet er den dümmsten Plan aller Zeiten:

Sie wollen Cersei zu einem Waffenstillstand überreden, um die White Walker mit allen Kräften bekämpfen zu können. Das Problem: Cersei wird nicht an die Armee der Untoten glauben. Die Lösung: Bringen wir ihr doch einen. WAS!? WIE!?

Ser Davos soll Tyrion nach King's Landing zu seinem Bruder Jamie schmuggeln. Dort will er Jamie überzeugen, dass Cersei die Truppe rund um Jon und Daenerys mit ihrem Untoten empfängt und dann könnte man doch kurz mal aufhören mit dem Krieg und gegen die White Walker kämpfen. 

Weil ja in der siebten Staffel alle in Lichtgeschwindigkeit reisen können, sind Tyrion und Ser Davos schon kurz später in King's Landing. Dort findet Davos den lang verschollenen Gendry, den Bastard von Robert Baratheon oder besser — einen weiteren Charakter, den wir gern haben können und der dann sterben wird.

Gendry ist zurück! Nach sechs Staffeln.
© HBO

Gendry ist zurück! Vor sechs Staffeln setzte Ser Davos den Bastard von Robert Baratheon in ein Boot nach King's Landing und er hats tatsächlich geschafft.

Der WTF-Moment

Cersei ist schwanger! Von Jamie! Letzteres ist nicht wirklich eine Überraschung, aber warum müssen die Drehbuchautoren da jetzt noch ein Baby in den Plot einflechten? Das macht keinen Sinn. Sinnvoller ist, dass Cersei die Schwangerschaft vortäuscht, um Jamie an sich zu binden.

Cersei ist schwanger und Jamie ist der Vater
© HBO

Cersei hat eine nicht ganz unerhebliche Enthüllung: Sie ist schwanger und Jamie ist der Vater des Kindes. Das sollen alle erfahren. Ob sie wirklich in froher Erwartung ist, sei dahingestellt.

Der OMG-Moment

Sam jammert in Old Town rum. Die Maester glauben nicht an White Walker und wollen seine Pläne zur Rettung von Westeros nicht hören. Frustriert schnauzt er Freundin Gilly an, die so ganz nebenbei die grösste Enthüllung der Serie macht! Sie liest in einem Buch, dass Rhaegar Targaryan seine Ehe mit Elia Martell annullieren liess und sich in einer heimlichen Zeremonie mit einer anderen Frau vermählte. Lyanna Stark! Jons Mutter.

Dass Jon der Sohn von Lyanna und Rhaegar ist, wissen wir seit Staffel sechs. Nun ist auch klar, er wurde nicht unehelich gezeugt. Er ist ein legitimer Targaryan und hat somit einen grösseren Anspruch auf den Iron Throne als Daenerys. OMG!

Gilly findet DEN Hinweis, der den ganzen Verlauf der Geschichte verändern kann.
© HBO

Gilly findet DEN Hinweis, der den ganzen Verlauf der Geschichte verändern kann.

Der Bitte-sterbt-nicht-Moment 

Jon, Gendry und Jorah sind in Eastwatch angekommen und treffen dort auf Tormund Giantsbane. Der hat in der Zwischenzeit The Hound, Beric Dondarion und Thoros of Myr, die ebenfalls auf dem Weg in Richtung White Walker waren, gefangen genommen. Jon überzeugt die Männer, dass es jetzt an der Zeit ist, zusammen zu arbeiten und die krasseste Truppe seit One Direction macht sich auf den Weg, um einen Untoten zu fangen. Und wir wissen: In der nächsten Folge müssen wir wieder trauern. 

Jon Snow und seine Begleiter sind auf dem Weg in den Norden
© HBO

Die grandiosen Sieben: Jon Snow, Gendry Snow, Jorah Mormont, The Hound, Tormud Giantsbane, Beric Dondarion, Thoros of Myr. Sie haben den grandiosen Plan gefasst, einen Untoten zu fangen und zu Cersei zu bringen. Joah. 

Und jetzt?

Welches Mitglied der tollsten Boygroup von Westeros wird den Kampf gegen die White Walker überleben? Den wird es nämlich geben, wie der Trailer zu «Death Is the Enemy» verrät. Wir prognostizieren: Wir werden Gendry und Jorah betrauern müssen. 

Ausserdem wird die sechste Folge der siebten Staffeln tiefer in den Konflikt zwischen Arya und Sansa eintauchen. Littlefinger versucht nämlich alles, um einen Keil zwischen die Schwestern zu treiben und so Winterfell an sich zu reissen. Wer spielt hier mit wem? Wer überlebt? Kann bitte bald Montag sein?

Hier der Trailer zu Folge fünf «Death is the Enemy»

Und hier finden Sie alle Artikel zu «Game of Thrones»

Auch interessant