«Perfect Po Index» Wer hat den schönsten Hintern im ganzen Land?

Ist es die Form? Ist es der Winkel? Ist es die Grösse? Gehts um den weiblichen Hintern, gibts so viele verschiedene Vorlieben wie Varianten. Gleich zwei Studien haben sich jetzt trotzdem ganz dem Thema verschrieben - und jeweils eine Formel für den perfekten Po errechnet.
Po Übungen sexy Hintern Formen Grösse
© Getty Images

Der PPI bezeichnet das Verhältnis zwischen Hüft und Taillenumfang.

Frauen, es ist amtlich. Zumindest an der Universität Lancashire in Grossbritannien. Es gibt eine Formel für den perfekten Po und die heisst «Taillen-Umfang» : «Hüft-Umfang» = 0.7. Um den «Perfect Po Index» korrekt zu ermitteln, sollte man die Taille in Nabelhöhe messen und die Hüfte an der breitesten Stelle. Dass der Index wohl nicht ganz für die Katz ist, zeigen prominente Damen, deren Hintern schon lange als Ideal gelten. Allen voran Sängerin Kylie Minogue mit einem PPI von 0.702:

Kylie Minogue Tour Kiss Me Once Agent Provocateur Sloggy
© Dukas

Im Jahr 2000 zierte Minogue das «GQ»-Cover und zeigte ihre berühmte Kehrseite.

Auch Gisele Bündchen (PPI 0.708) und Katie Price (PPI 0.68) liegen weit vorne, wenns nach der britischen Formel geht. In der Türkei setzt man hingegen auf andere Massstäbe. An der Bilket-Universität untersuchten Forscher die Vorliebe von Männern für grosse Hintern. Dabei soll nicht die effektive Po-Grösse entscheidend sein, sondern der Po-Wirbelsäulen-Winkel. Rundet sich das Hinterteil um 45 Grad vom unteren Rückenteil, betrachten ihn Männer offenbar als perfekt.

Und auch hierzu gibt es natürlich ein prominentes Beispiel. Jennifer Lopez hat den perfekten Winkel:

Red-Carpet-Trend: Jennifer Lopez mit Side-Bum
© Dukas

Genau 45 Grad müssens sein, damit der Po im Auge des männlichen Betrachters glänzt.

Auch interessant