So ein Schweiss! Coole Tipps für heisse Tage und Nächte

Temperaturen über 30 Grad! Tagelang! Damit Sie trotzdem einen kühlen Kopf bewahren und nachts gut schlafen können, haben wir uns auf der Redaktion umgehört. Was empfiehlt ein IT-Experte, was die Kultur-Journalistin und welchen Tipp hat eine Kollegin aus dem Ressort Sport auf Lager? Hier die ultimativen Tipps des «Schweizer Illustrierte»-Teams.
Hitzesommer Hitze Sommer heiss Temperaturen
© Getty Images

Eine Erfrischung gefällig?

  • Eindunkeln: Gleich früh morgens die Wohnung lüften und dann die Fensterläden schliessen oder die Rolladen herunterlassen.
     
  • Mehrmals täglich die Füsse kalt abduschen. Wer im Büro keine Dusche hat: sich auf der Toilette die Unterarme kalt abspülen und ein feuchtes Tuch auf den Nacken legen. Noch besser: sich einen Eimer mit kaltem Wasser unters Pult stellen. Aber Achtung vor Kurzschlüssen.
     
  • Auch mit der Kleidung kann man der Hitze etwas entgegenwirken: luftig und leicht muss es sein - am besten Stoffe aus Seide oder Leinen. Das geht natürlich nur in Büros, die keinen Dress Code kennen... (Danke Chef!)
     
  • Wer trotz Affenhitze auf sein Sportprogramm nicht verzichten will, sollte seine Einheiten auf den frühen Morgen oder in den Wald verlegen.
     
  • Oder wie wärs mal damit, einfach einen Gang runter schalten, wie dieser Instagram-User vorschlägt:
     

    #keepcalm #heatwave #hittegolf #zomer #summer #heet #hot

    Ein von Ingrid Dreamjoy (@ingriddreamjoy) gepostetes Foto am

    2. Jul 2015 um 1:04 Uhr
  • Offene Schuhe und Flip-Flops sind eine Wohltat. Steht während der Arbeit aber doch ein Geschäftsmeeting an, legen Sie die Socken am besten eine Viertelstunde vorher in den Kühlschrank. Das wirkt Wunder.
     
  • Ein Handfächer in der Tasche haben: Der weht einem nicht nur frischen Wind um die Ohren, sondern sieht auch noch sehr feminin aus.
     
  • Glace - gibt einen wunderbar kühlen Kopf, zumindest für einen Moment. Doch wer sagt denn, dass es bei einmal schlecken pro Tag bleiben muss...
     
  • Viiiel trinken - ein Tipp: Das Getränk sollte nicht zu kalt sein. Für den Frische-Kick ein paar frische Pfefferminzblätter ins Wasser geben.
    Suki Waterhouse Instagram ohne Ex Bradley Cooper Alkohol
    © Getty Images

    Model Suki Waterhouse scheint das mit dem viel Trinken etwas falsch verstanden zu haben.


     
  • Wer frei hat und wem es in der Badi zu heiss ist, dem sei folgender Tipp empfohlen: die Badewanne mit eiskaltem Wasser füllen und hin und wieder abtauchen. Egal ob am Tag oder mitten in der Nacht. Ein paar Zweige Rosmarin oder Pfefferminze im Badewasser unterstützen die Kühlung.
     
  • Gaaanz wichtig: Feierabend-Badi-Sessions. Es gibt nichts Erfrischenderes. Die schönsten Badis finden Sie übrigens hier.
     
  • Nach dem Haare waschen die Mähne lieber lufttrocknen lassen.
     
  • Und wie wärs mit einem Wassermelonensalat zum Znacht? Oder Ayran (türkisches Joghurt-Getränk) und Gurkensalat? Dazu einen gespritzten Weisswein mit Eis und Zitrone. Was will man mehr?
     
  • Und vor dem Schlafengehen: lauwarm duschen, sich mit einem kühlenden Körperspray einnebeln und dann nackt mit allen Vieren ausgestreckt schlafen.
    Hitzesommer Sommer Tipps Nacht heiss
    © iStock

    Weg mit den Klamotten und gute Nacht!

  • Wer immer noch Mühe hat, einzuschlafen: ein Cool-Pack aus dem Tiefkühler in ein Tuch wickeln und im Bett auf die Füsse legen.
     
  • Hilft auch das nicht: Dann ab in den (gut eingerichteten) Keller - bei angenehmen 18 Grad schläft es sich perfekt, weiss ein Redaktionskollege aus eigener Erfahrung.

Wie kühlen Sie sich ab? Was sind Ihre ganz persönlichen Tricks? Schreiben Sie uns Ihre Tricks ins Kommentarfeld unten!

Auch interessant