«Vagina, Vagina, Vagina» US-Bloggerin klärt künftige Feministinnen auf

Ihr Name ist Kat Lazo und ihre Mission lautet, den Online-Feminismus voranzutreiben. Für Aufklärungsarbeit geht die Amerikanerin auch gerne mal auf die Strasse und diskutiert mit jungen Frauen über ihre Vagina. 
Bloggerin Kat Lazo Aufklärung Feminismus Frau
© via Youtube

Tabu-Wort Vagina? Nicht für Kate Lazo.

Weil sie nicht verstehen kann, warum Frauen sich schämen, über ihre Geschlechtsteile oder ihre Periode zu reden, macht Kat Lazo kurzen Prozess. Die Video-Bloggerin («TheeKatsMeoww») engagiert sich für eine US-Hygieneartikelmarke, die mit einer Aufklärungs-Website Teenagern das Leben erleichtern will. «Breche das Schweigen», so das Motto, das Lazo in die Tat umsetzt.

«Mögt ihr eure Vagina?», «Habt ihr euch unten schon mal Spiegel angeschaut?», fragt sie junge Frauen in einem Park. Und bringt sie mit ihrer Offenheit aus der Fassung. «Es wäre kein Tabu, wenn wir alle offener damit umgehen würden», ist sich Lazo sicher. Denn wer Angst hat von seiner Vagina zu sprechen, hat Angst vor ihr, meint die Aufklärerin.

Lazos Einsatz für die Jugend liegt zwei Jahre zurück. In der Zwischenzeit hat sie sich zur Internet-Frauenrechtlerin gemausert. Im November 2013 sprach sie an der TED-KonferenzTechnology, Entertainment, Design») in Kalifornien. Junge Frauen würden gestört durch Stereotypen, die ihnen vorgegeben werden, findet die gebürtige Südamerikanerin. Junge Frauen sollten selbstbewusst durchs Leben gehen können und sich der gesellschaftlichen Probleme bewusst sein. Dafür sei das Internet die richtige Informations- und Austauschplattform: «Online-Feminismus ist die Zukunft des Feminismus und denn jede kann Teil davon sein.»

Vagina!

Regelmässig nutzt Lazo deshalb ihren Youtube-Kanal dazu, auf Gleichberechtigungsprobleme hinzweisen. Aktuell nimmt sie die Mechanismen der Werbeindustrie auseinander. Aber nach wie vor kümmert sie sich intensiv um Frauen, die von Männern benachteiligt werden. Und auch da greift sie gerne mal auf ihr Lieblingswort zurück...

Auch interessant