Ich packe meinen Koffer... Mit diesen Tipps reisen Sie leichter

Endlich Sommerferien! Doch etwas Wichtiges muss noch vor der wohlverdienten Auszeit in Angriff genommen werden: der Koffer! Damit Ihnen das Packen der Ferienausrüstung nicht unnötiges Kopfzerbrechen bereitet, haben wir für Sie die nützlichsten Tipps zusammengestellt. 
Koffer Packen Ferien Tipps
© Getty Images

Bloss nicht mit Gewalt! Lieber einatmen, ausatmen - und notfalls kurz aufs Sofa liegen. Dort können Sie dann nochmals die möglichen Outfits vor Ihrem inneren Auge durchgehen...

Die Kleiderberge stapeln sich auf dem Bett und schon beim Anblick schwant Ihnen: Das bekommen Sie niemals in einen Koffer rein! Panik breitet sich aus, manchmal auch Hilflosigkeit. Welche Schuhe müssen unbedingt mit, welche können Sie getrost zu Hause lassen?Auf das kleine Schwarze wollen Sie keinesfalls verzichten - doch bleiben Sie realistisch: Können Sie es am Reiseziel wirklich gebrauchen? Eben. Damit sie nicht ganz planlos ihre liebsten - aber in den Ferien gänzlich unbrauchbaren - Teile in einen Koffer stopfen, sollten Sie sich vorher unbedingt ein paar Gedanken machen. 

#1 - NEHMEN SIE SICH ZEIT!
Schieben Sie das Packen nicht auf den letzten Moment. Sonst kommen Sie womöglich in Versuchung, alles einfach in den Koffer zu schmeissen. Legen Sie sich ganz entspannt aufs Sofa und spielen Sie in Gedanken durch, was in den kommenden Wochen eigentlich ansteht: Strand? Kultur? Sport oder Trekking? Dementsprechend sollten Sie den Schwerpunkt auf die passende Garderobe legen.

#2 - LISTE SCHREIBEN
Das klingt jetzt vielleicht total stier, aber das Schreiben einer Pack-Liste kann Ihnen das Leben ungemein erleichtern. Notieren Sie, was unbedingt mit muss - oder soll. So vermeiden Sie, dass Sie am Ende mit fünf Hosen aber nur einem T-Shirt dastehen.

#3 - GANZHEITLICH DENKEN
Kombinierbare Kleidung ist das A und O. Legen Sie sich auf maximal drei Farben fest und peppen Sie die Outfits lieber mit Accessoires auf. Extravagante Teile sollten Sie unbedingt zu Hause lassen. Denn um die kombinieren zu können, müssen nur noch mehr Kleider eingepackt werden.

#4 - WAS WO PLATZIEREN?
Überlegen Sie, auf welcher Kante Ihr Koffer am häufigsten steht - denn dort müssen die schwersten Sachen hin. Schuhe und Bücher also ganz nach unten verstauen. Legen Sie nie alle Hosenbunde und Hemdkragen auf die gleiche Seite, sondern immer versetzt. So wird der Koffer gleichmässig voll. Mit Unterwäsche Lücken füllen und empfindliche Kleidungsstücke in Seidenpapier wickeln. Das verhindert die Reibung der unterschiedlichen Stoffe, der Grund für Knitterfalten schlechthin. Pullis, T-Shirts und Tops einrollen, auch das beugt Falten vor. Schuhe mit Socken ausstopfen, das spart ebenfalls Platz und noch dazu bleiben die Treter schön in Form. Wer im Vornherein weiss, dass er am Zielort viel shoppen wird: Bloss genügend Raum im Koffer lassen!

#5 - GOOD TO KNOW
Jeans sind schwer und trocknen schlecht. Besser sind Stoffhosen - ausser Leinen. Denn die knittern bekanntlich zu schnell.

#6 - DIE GRÖSSE MACHTS - ZUMINDEST HIER...
Sie wollen eigentlich gar nicht so viel mitnehmen, können sich aber nicht entscheiden? Dann tricksen Sie sich aus und nehmen einfach einen kleineren Koffer. Darin ist der Platz automatisch limitiert...

#7 - SPERRIGE KOSMETIKA
Klar lohnt es sich für Sparfüchse, das Zwei-in-Eins-Shampoo mit 200 Milliliter Extra-Inhalt zu kaufen, doch im Koffer stört die Monsterflasche bloss. Kaufen Sie Reisegrössen oder füllen Sie Haarwaschmittel und Co. in kleine Fläschchen ab. Noch besser: Kaufen Sie Kosmetikprodukte wie Rasierschaum, Bodylotion oder Zahnpasta doch einfach vor Ort. So können Sie locker an Gewicht einsparen.

#8 - FÖHN? FÖHN!
Haben Sie mal abgeklärt, ob Ihnen im Hotelzimmer Bademantel oder Föhn zur Verfügung stehen? Und: Ob in der Ferienwohnung Handtücher und Bettwäsche vorhanden sind? Vielleicht können Sie sich die nämlich sparen...

#9 - ES DARF AUCH MAL GEWASCHEN WERDEN...
Sieben weisse Shirts und 14 Unterhosen (f
ür jeden Tag eine und so...) sind Quatsch. Machen Sie es lieber wie Mr. Bean. Der nimmt nur einen Schlübber mit, packt aber - clever wie er manchmal ist - ein Stück Seife ein. Übrigens: Auch Handwaschmittel gibt es in Reisegrössen. Also dann: schöne Ferien!
 

Auch interessant