Feiertage Lebertraining für die kommenden Partys

Während der Adventszeit gehts fast nicht ohne Apéros, Gebäck und Essen. Nicht nur die Figur, besonders die Leber leidet unter der Masslosigkeit während der Feiertage. SI online zeigt, wie Sie sich vorbereiten können.
In der Vorweihnachtszeit gehören für viele Apéros zum Alltag, das geht der Leber an die Substanz.
© Getty Images In der Vorweihnachtszeit gehören für viele Apéros zum Alltag, das geht der Leber an die Substanz.

Stellen Sie sich vor, Sie müssten sich im Januar nicht über zu viel Extra-Kilos, fahle Haut und Dauerkater beschweren. Wer sich zu jenen zählt, die die Feiertage jeweils tatsächlich meistens mit Feiern verbringen, der kann nämlich mit ein paar einfachen Tricks dem bösen Erwachen vorbeugen. Bild.de hat sich dem Stoffwechselorgan Leber angenommen und verrät: Mit ein bisschen Training vor der Partysaison wird das neue Jahr wesentlich erträglicher.

Die Leber steuert den Stoffwechsel und filtert schädliche Stoffe aus unserem Körper. Sie produziert innert weniger Wochen neue Zellen, was bedeutet, dass der Mensch sozusagen gesunde Zellen vorproduzieren kann. Am besten regeneriert sich das Organ, wenn leichte Speisen gegessen werden: maximal 1800 Kalorien am Tag (50% Kohlenhydrate, 30% Fett, 20% Eiweiss). Besonders bekömmlich sind Fisch, mageres Fleisch, Früchte und Gemüse. Besonders förderlich für die Leber sind:

  • Artischocken - ihre Bitterstoffe regen die Leber an und senken den Cholesterinspiegel (gibt es zB. als Kapseln).
     
  • Löwenzahn als Tee oder Salat - die Bitterstoffe fördern den Gallenfluss
     
  • Kaffee - wer zwei bis drei Tassen täglich trinkt, kann das Risiko einer alkoholbedingten Leberzirrhose um 40 Prozent senken. Je mehr Kaffee, desto geringer das Risiko. Aber Achtung: Diese Gleichung geht bei Bluthochdruck nicht auf.

Verzichten sollten Sie hingegen auf Zigaretten, zu viel Rauchen schädigt die Leber ebenfalls. Und natürlich sollten Sie auch so wenig Alkohol wie möglich trinken. Wer die nächsten Wochen ein Leber-Schonprogramm einlegt, der wird die Feiertage mit erheblich weniger Mühe überstehen. Wer sich nicht ans Programm halten kann, der besorgt sich am besten beim Apotheker schon mal Mittel gegen Sodbrennen.

Und wer im neuen Jahr mit schlechtem Gewissen kämpft, hier noch ein Tipp für eine «sanfte Leberreinigung»:

1 Woche lang täglich 1 Liter frischen naturtrüben Apfelsaft, nach einer Woche 1 Liter Apfelsaft zusammen mit einer 1 Tasse Olivenöl, oder die Drei-Tage-Variante: 1 Liter frischer Apfelsaft, 0.5 Liter Olivenöle und 0.25 Liter Apfelessig in einer Flasche mischen und gut schütteln:

  • Tag 1 - die Nahrung besteht aus drei Äpfeln, 2-3 Liter naturtrüber Apfelsaft dürfen getrunken werden, zudem wird viermal am Tag ein Glas der Flaschenmischung getrunken.
     
  • Tag 2 - das zweite Drittel der Flaschenmischung wird zwei- bis dreimal über den Tag verteilt getrunken und Äpfel und Apfelsaft sind ebenfalls erlaubt.
     
  • Tag 3 - den Rest der Flasche auf zwei oder drei Gläser über den Tag verteilen. Mittags gibt es Salat, am Abend Gemüse.

Auch interessant