«Love Cloud Vegas» Sex über den Wolken? Vegas machts möglich

Ein Schäferstündchen in rund 2000 Metern Höhe? Das ist bei vielen experimentierfreudigen Menschen ein Punkt auf ihrer Bucket List. Damit der abgehakt werden kann, bietet ein amerikanischer Geschäftsmann genau diesen Service an. In einer umgebauten Cessna und natürlich mit viel Diskretion.
Liebespaar Flugzeug Sex Fliegen Mann Frau
© Getty Images

Küssen erwünscht - und sogar noch mehr: Bei «Love Cloud Vegas» können Paare im Flieger ungestörten Sex haben.

Hektischer Sex in einer engen Flugzeugtoilette und an die Tür klopfende Flight Attendants? Nicht bei «Love Cloud Vegas»! Hier ist - frei nach Liedermacher Reinhard Mey - die sexuelle Freiheit über den Wolken grenzenlos. Liebespaare können sich nach Lust und Laune auf einer Spielwiese vergnügen, der Lärmpegel ist egal.

Die Idee des ungewöhnlichen Liebes-Service stammt von Andrew Johnson. Bereits auf dem College hat der heutige Geschäftsmann festgestellt, dass viele Menschen diese besondere Sex-Erfahrung auf ihre Bucket List abhaken wollen. Also baute der Pilot eine Cessna 421 zum Liebenest um, das über die gesamte Breite des Leichtflugzeuges reicht. Für «optimalen Bewegungsspielraum», wie Johnson auf Focus.de zitiert wird. Für die Romantik sorgt eine Musikanlage, für Sauberkeit ein kleiner Waschraum mit Toilette. Jeder Kunde wird automatisch Mitglied im «Mile High Club», einer losen Vereinigung von Menschen, die im Flugzeug Sex hatten. 

«Love Cloud Vegas» bietet Sex in umgebauter Cessna an
© Love Cloud Vegas

In Amerika gibt es nichts, was es nicht gibt: In einer umgebauten Cessna können Paare ihre erotischen Phantasien ausleben.

Damit die Privatsphäre der liebeshunrigen Fluggäste gewährleistet bleibt, wird das Cockpit abgeriegelt. Ausserdem darf nach Herzenslust gestöhnt werden. Kopfhörer auf den Ohren der Flugzeugführer verhindern, dass sie abgelenkt oder belustigt werden. Dass Diskretion gross geschrieben wird, bezeugt ausserdem der Slogan der Firma: «What happens over Vegas stays over Vegas!» - zu Deutsch: «Was über Vegas passiert, bleibt über Vegas». Wer darüber die Nase rümpft oder Angst hat, sich dort was einzufangen, dem sei gesagt: Nach jeder Landung wird die komplette Maschine gereinigt und desinfiziert. 

Der Preis für solch ein Sex-Abenteuer variiert je nach Flugzeit: Das Silber-Package mit 40 Minuten kostet rund 720, das Gold-Package mit 60 Minuten 900 und das Platin-Package mit 90 Minuten rund 1200 Franken. Wer mit einer Limousine zum Flughafen gefahren und mit Blumen, Champagner und Schokolade in Stimmung gebracht werden möchte, blättert nochmals knapp 200 Franken hin. Selbst Hochzeiten können gebucht werden. Allerdings nicht in der Luft, denn: gesetzliche Einschränkungen verbieten das Ja-Wort im Flieger. Daher wird die Trauung neben der Maschine am Boden zelebriert, danach aber kann direkt zur ganz besonderen Hochzeitsnacht abgehoben werden. 

Wie Focus.de schreibt, setzt Andrew Johnson im kommenden Monat ein weiteres Projekt um: Ab Juli hebt ein Kamerateam mit ab und begleitet Paare, die dem «Mile High Club» beitreten wollen. Gute Werbung für den umtriebigen Geschäftsmann, der mit der Reality-TV-Show zeigen möchte, warum Sex im Flieger so faszinierend ist.

Auch interessant