Luxusjacht «La Belle» ist nur für Frauen Ein Albtraum aus Plüsch, Pastell & Protz

Bescheiden ist anders - schön auch. Und doch soll diese Luxusjacht genau für uns Frauen bestimmt sein. Wir zeigen die Bilder des Grauens.

Lidia Bersani heisst die Frau, die sich ganz dem Luxus-Design verschrieben hat. Sie ist Innenarchitektin, vertreibt exklusives Mobiliar und glaubt genau zu wissen, was Frau von Welt mit dem nötigen Kleingeld möchte. Und zwar ihren neuesten Coup, eine Jacht namens «La Belle», «entworfen für eine Lady», wie Bersani auf ihrer Website schreibt.

Die Masse von «La Belle» sind beeindruckend: 80 Meter lang und fünf Stockwerke hoch. Sie bietet Platz für 12 Personen, hat fünf Gästezimmer, mehrere Lounges, diverse Bars zum Champagner-Schlürfen. Eine Bibliothek mit Kamin darf ebenso wenig fehlen wie ein schiffeigener Kinosaa und eine Disco. Doch so viel Ablenkung macht müde - die Füsse hochlegen kann Frau im Spa mit Jacuzzi, Hamam, Infrarot-Sauna und Massagepool.

Wir haben nichts gegen solche Annehmlichkeiten, doch die «Verpackung» ist - gelinde gesagt - gewöhnungsbedürftig. Designerin Bersani setzt auf viel Gold und Elfenbein, Samt und Seide, ein bisschen Plüsch und umso mehr Swarovski-Kristalle. Die Farbpalette reicht von Weiss bis Crème-Weiss mit einem Hauch Rosa. «Romantisch und warm» soll es laut Bersani sein. So wie es Frauen offenbar mögen.

Auf dem Markt ist die Luxusjacht noch nicht. Auch der Preis ist noch nicht bekannt. Gemäss der «Daily Mail» erklärt Bersani: «Die Idee ist, die luxuriöseste Jacht der Welt zu bauen. Mit all dem Gold, den Swarovski-Kristallen und wertvollen Materialien wird es nicht billig sein. Da bin ich mir sicher.»

Auch interessant