Aufgetaucht Nach Kamerafund: Mysteriöse Badenixe gesucht

Im August 2007 ging die Kamera während eines Urlaubs auf Maui verloren, jetzt tauchte sie wieder auf - in Taiwan! Die intakten Schnappschüsse auf der Speicherkarte sollen nun helfen, die Besitzerin zu finden.

Tiere, Blumen und ein Familienschnappschuss bei Sonnenuntergang - die vermeintliche Besitzerin einer Canon-Unterwasserkamera hat während ihrer Ferien auf Maui, Hawaii, alles festgehalten, was ihr vor die Linse kam. Nur leider konnte sie die Fotos nie mehr anschauen, sie verlor das Gerät im August 2007. Sechs Jahre später tauchte es wieder auf: 8400 Kilometer weiter westlich in Taipeh in Taiwan! Ein Mann fand die Kamera beim Spaziergang am Strand.

Derzeit berichten Medien weltweit über den Fall, allen voran HawaiianNewsNow.com, und suchen nach der Besitzerin. Es wird vermutet, dass es sich um die Blondine handelt, die auch auf Tauchfotos zu sehen ist.

Auch interessant