«Nipple» Von Analsex bis Petting - diese App protokolliert alles

Vorbei die Zeiten, in denen körperliche Liebe noch romantisch war. Denn mit der Sex-App «Nipple» können Sie jetzt über sämtliche horizontalen Aktivitäten Buch führen. Die Erfinder findens super, dass Menschen mit ausschweifendem Sexleben keinen Akt mehr vergessen. Obwohl das vielleicht manchmal gar nicht so schlecht wäre.

Der Slogan sagt schon viel über die App aus: «Freibier wird die Möglichkeit Sex zu haben erhöhen, es wird dir aber nicht helfen, dich daran zu erinnern». Mit diesem Spruch haben die Entwickler von «Nipple» beim South-by-Southwest-Festival im texanischen Austin im März ihre neuartige Anwendung den Teilnehmern schmackhaft gemacht. Neuerdings kann das ausschweifende Sexleben mit häufig wechselnden Partnern nämlich ganz einfach protokolliert werden. 

Das geht so simpel, dass sich «Nipple» selbst dann noch bedienen lässt, wenn die User zu viel Promille intus haben. Die Frage, ob man mit einem Mann, einer Frau, einem Transgender oder einem Geschlechtslosen geschlafen hat, sollte ja hoffentlich jeder wohl noch für sich beantworten können. Auch die Symbole, die angewählt werden können, führen schon fast zum Ziel. Und das ist eine exakte Auflistung über Name, Qualität, Aussehen, Stellung, Verhütung, Ort des Geschehens und Anzahl Orgasmen mit dem Sexpartner aus aller möglichen Herren Ländern. Ganz Extrovertierte können ausserdem die Ergebnisse ihrer umtriebigen Abenteuer auf Facebook posten. 

Sexapp «Nipple» zeigt Aktivität auf 3
© Via Nipple.io

Sie haben vor lauter Orgasmen aufgehört, mitzuzählen? Dann hilft «Nipple» Ihnen, sich zu erinnern...

Nebst all dem gibt es noch eine Auswertung über die Sexpraktiken sämtlicher Mitglieder und die Orte, an denen der Verkehr vollzogen wurde. Weiter ist in Statistiken zu lesen, dass nur 20 Prozent der Anwender beim Analsex Gleitgel verwenden sowie, dass die Missionarsstellung noch immer zu den beliebtesten gehört.

Auch interessant