Tipps fürs Schmuddelwetter So fällt Ostern nicht ins Wasser

Regen! Kälte! Böen! Die Wettervorhersage über die Ostertage könnte nicht grausamer sein. Wir haben beschlossen, drauf zu pfeifen und das Beste aus dem verlängerten Wochenende zu machen - ohne Flucht in den Süden. SI online liefert ein 15-Punkte-Schlechtwetterprogramm, bei dem bestimmt auch Sie fündig werden.
Ostern 2015 Wetter Schweiz Tipps Freizeit
© iStockphoto

Dieses Jahr gibts zu Ostern Schmudelwetter. Egal! Wir lassen uns die Freitage nicht verderben.

1. KÖRPERPUTZ
Wellnessen ist bei diesem Schmuddelwetter angesagt. Jaaaa, schon klar: Sämtliche Wohlfühl-Tempel platzen dieser Tage aus allen Nähten - Erholung geht anders. Aber wie wärs mit einem Entspannungsprogramm zu Hause? Gesichtsmaske, Dampfbad und Mani- sowie Pedicure lassen sich gut auch im heimischen Beautysalon machen. Wer noch zwei, drei Freundinnen einlädt, wähnt sich fast schon im Wellnesswochenende.

2. FRÜHLINGSPUTZ
Höchste Zeit für eine Grossreinigung. Was wollten/sollten Sie zu Hause schon längst tun? Küchenkästchen putzen, Kleiderschrank entrümpeln, Hausapotheke aufräumen? Dann erledigen sies jetzt - wann sonst? «Ist schampar anstrengend», findet die Redaktionskollegin. «Aber so befreiend», sagt die andere. So oder so: Es tut gut. Allerspätestens dann, wenns vorbei ist. Und mit diesen Tipps wirds nur halb so schlimm.

3. DEN FRÜHLING MODISCH EINLÄUTEN
Zugegeben, noch deutet beim Blick aus dem Fenster rein gar nichts darauf hin. Aber schon bald, bald ist er da, der Frühling. Machen Sie ihren Kleiderschrank modetechnisch schon mal bereit dafür. Die dicken Daunenjacken gehören ab sofort in den Keller, und auch die Moon Boots haben nichts mehr im Schuhschrank zu suchen. Stattdessen sollten Sie Sommerröckli und Sandalen parat machen. Das macht Stimmung!

4. ONLINE-SHOPPING
Sie haben richtig gewütet beim Ausmisten? Wunderbar, dann haben Sie es sich jetzt verdient, den Computer einzuschalten und auf Ihrer Lieblingswebsite ein paar Schnäppchen zu ergattern. Kleider, Schuhe, Bilder, Möbel…das Netz ist bekanntlich grenzenlos. Aber Achtung: Die Kreditkartenlimite ists in der Regel nicht.

5. SERIEN GUCKEN
«House of Cards», «Homeland», «Breaking Bad» - jetzt dürfen Sie jede erdenkliche Serie schauen. Eine Folge nach der anderen, ganz ohne schlechtes Gewissen. Das ist wie Weihnachten und Ostern zusammen. Und wenn wir schon dabei sind:

6. LÜMMELN, LÜMMELN, LÜMMELN
Das Doofe am schönen Wetter ist ja, dass man zur Unternehmungslust verdammt ist. Wenns Katzen und Hunde vom Himmel regnet, dürfen Sie sich hingegen getrost vom Bett direkt aufs Sofa verschieben. Zelebrieren Sie für einmal das Nichtstun!

7. WOHNUNG UMSTELLEN
Das Grosse liegt im Kleinen: Ein Schränkchen an einem neuen Ort erzeugt oft schon ein neues Wohngefühl. Seien sie kreativ, stellen Sie das eine oder andere an einen völlig neuen Ort im Raum.

8. BRUNCHEN
Die Zeit fürs Frühstück fehlt so oft, jetzt haben wir endlich genug davon. Und das sollten wir auskosten. Schlafen Sie aus und brunchen Sie ausgiebig - mindestens drei Stunden lang! Mit Lachs, frischen Früchten, Fünf-Minuten-Eiern, Zopf, Aufschnitt, feinem Käse, frisch gepresstem Orangensaft und und und... Brunchen entspannt ungemein und lässt Sie gemächlich in den Tag starten.

9. FONDUE IM IGLU
Nach zwei Freitagen zu Hause fällt Ihnen allmählich die Decke auf den Kopf? Die SI-online-Mitarbeiterin empfiehlt für diesen Fall: «Ein Fondue im Iglu!» Ok, kann man machen. Wo? Auf der Engstligenalp im Kanton Bern zum Beispiel. Oder in Davos-Klosters, Engelberg oder Zermatt. Es gibt so einige Möglichkeiten.

10. TAVOLATA ORGANISIEREN
Man kann nie genug essen über die Ostertage. Gemeinsam machts gleich noch mehr Spass. Kochen Sie mit Freunden ein Gourmet-Menü und geniessen Sie es in der Runde. Es lässt sich auch wunderbar ein Wettbewerb daraus machen. Diverse Rezept-Ideen haben wir hier für Sie.

11. PARTY FEIERN
Ostern ist ein Fest und Feste sollen gefeiert werden. Machen Sie wieder mal ausgiebig Party! Die Clubs und Bars haben nicht umsonst offen über die Feiertage. Treffen Sie sich mit Bekannten, gehen Sie aus (nach ihrer Tavolata?) und schlagen Sie wieder einmal über die Stränge. Sie haben danach schliesslich genug Zeit zum Ausnüchtern und Erholen.

12. SPIELEABEND
Wem nicht zum Feiern zumute ist, der sollte einen Spieleabend in Erwägung ziehen. Klingt langweilig, endet aber meistens lustig. Wie wärs mit einem Trinkspiel wie in guten alten Zeiten? Den Fantasien sind dabei keine Grenzen gesetzt. Inputs gibts auch hier - von A wie «ABC-Saufen» bis Z wie «Zombiesaufen». Und an dieser Stelle sei nochmals gesagt: ZEIT ZUM AUSNÜCHTERN HABEN SIE BIS MONTAGABEND.

13. AB AUF DEN SEE
Eine Bootsfahrt, die ist lustig... Tatsächlich auch bei Schmuddelwetter. Behauptet zumindest eine SI-online-Redaktorin, denn: «Die Stimmung auf dem See ist dann total speziell.» Und hey, immerhin werden Sie auf dem Schiff Platz zum Vergeuden haben - also wohl der einzige Gast sein. Ein Extra-Tipp der Kollegin: Buch einpacken.

14. TELEFONIEREN
Die alte Schulfreundin lebt jetzt in Australien und irgendwie stimmt die Zeitplanung nie für ein Gespräch. Jetzt haben Sie 4x24 Stunden, in denen Sie ganz entspannt mal nach Übersee skypen können. Und wenn man schon mal dabei ist: Vielleicht gibts ja den einen oder anderen Kollegen, mit dem man längst mal wieder plaudern wollte.

15. MUSEUM
Wenns draussen schön ist, gibts meist genügend Gründe, den Museumsbesuch zu verschieben. Damit ist jetzt Schluss. Die meisten Museen haben über Ostern geöffnet und wir haben massenhaft Zeit für die Kunst.

Auch interessant