Wetter, Steuern, Zeitumstellung Deshalb ist Ostern im März ein Hit

Im Gegensatz zu Weihnachten und dem 1. August hat das Oster-Wochenende kein fixes Datum. Ja warum eigentlich? Und bedeutet Ostern im März immer auch gefrorene Ostereier? SI online klärt auf.

Der Osterhase kommt im Jahr 2016 mal wieder schampar früh. Schon Ende März hoppelt er von Garten zu Garten, um seine Eier zu verstecken. Doch wieso ist das Oster-Wochenende eigentlich mal im März und dann wieder im April? Einfach immer 40 Tage nach Aschermittwoch, denken jetzt Herr und Frau Naseweis. Aber das Ende der Fasnacht variiert ja ebenso von Jahr zu Jahr - und der Aschermittwoch ist abhängig von Ostern, nicht umgekehrt.

Der Feiertag richtet sich nach dem Vollmond. Ostern ist immer am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Das wurde im Jahr 325 n. Chr. am Konzil von Nicäa festgelegt. Das bedeutet auch, dass Ostern frühestens am 22. März und spätestens am 25. April stattfinden kann. 

Doch bei Ostern im März wäre es nicht das erste Mal, dass es noch ins Osternest schneit. Das war zumindest die letzten beiden Male, 2008 und 2013, der Fall. Wird Ostern 2016 also wieder zu Frostern 2016? «Es wird jetzt nicht das schönste Oster-Wochenende aller Zeiten», sagt Reto Vögeli, Meteorologe bei MeteoNews. Es ist von allem was dabei: ein bisschen Regen, ein bisschen Sonne, ein bisschen warm, ein bisschen kühl.

Doch das Wetter ist eigentlich kein Negativ-Argument. Im Gegenteil: Ostern im März hat auch viele Vorteile. Im März hat es ab 1500 Meter über Meer noch genügend Schnee. Der Stau am Skilift dauert jeweils auch nicht ganz so lange wie der Stau am Gotthard. Ausserdem hatten wir sowieso schon lange kein tolles Osterwetter mehr - ganz unabhängig vom Monat. «Schönes Wetter an Ostern hatten wir zuletzt 2011», sagt Vögeli. 

Steuererklärung und Frühlingsputz

Man kann das verlängerte Wochenende auch nutzen, um noch schnell die Steuererklärung zu machen. Wer nicht in den Süden fährt, hat keine Ausrede sich dem Papierkram zu entziehen. Der Klassiker «Die zehn Gebote» kommt am Karfreitag um 10.30 Uhr und ist somit schon um 15.30 Uhr zu Ende. Da bleibt genügend Zeit für Wertschriftenverzeichnis und Berufsauslagen.

Ebenfalls aus der Sparte «Nützlich»: Machen Sie den Frühlingsputz! Wer früher putzt, hats länger sauber. Zugegeben: Das ist jetzt ein Trugschluss.

Zeitumstellung nicht vergessen!

Da Sie ja nicht in den Süden fahren, weil Sie die Steuererklärung machen, können Sie sich auch gleich noch um den Garten kümmern. Denn viele Pflanzen- und Gemüsesorten müssen schon im März angepflanzt werden. Radieschen, Kohl, Kopfsalat, Erbsen, Spinat, Mangold und Rettich sollten bei noch etwas tieferen Temperaturen ausgesät werden.

Im Jahr 2016 trifft es sich auch, dass die Zeitumstellung und Ostern zusammenfallen. Auch das ist etwas, das nur im März passieren kann. Im Frühling ist die Zeitumstellung zwar generell nicht so toll, da wir in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Stunde verlieren (ergo die Uhr eine Stunde vorgestellt wird). Aber da wir nicht nur an Ostern, sondern auch am Ostermontag ausschlafen können, werden wir nicht total aus der Bahn geworfen.

Auch interessant