Der Schein trügt So viel Photoshop steckt hinter Werbefotos

Kein Model, bei dem Photoshop-Künstler nicht schon Hand angelegt haben. Jüngstes Opfer der digitalen Bildbearbeitung ist Cindy Crawford, 49. Ihr Foto, das sie mit Falten und Speckröllchen zeigt, wurde retuschiert - zum Negativen, erklärte das Model nun aber. Doch nicht nur bei Coverfotos hat das veröffentlichte Bild oft wenig mit dem Original zu tun, wie ein russischer Fotograf zeigt.

Wie aus einem beinahe bemitleidenswerten Model mit nassem Haar eine Meerjungfrau wird? Photoshop-Künstler und Fotograf Ashot Gevorkyan demonstrierts auf Behance.net.

Photoshop Animated Gifs Ashot Gevorkyan
© Ashot Gevorkyan/www.behance.net

Die unechte Meerjungfrau ist die Freundin des Fotografen - aufgenommen während gemeinsamer Spanien-Ferien.

Diese Models mussten für das Bild weder in die Wüste geschickt werden noch gleichzeitig am Set erscheinen. Photoshop sei Dank.

Photoshop Animated Gifs Ashot Gevorkyan
© Ashot Gevorkyan/www.behance.net

Ein Werbeplakat für ein Softair-Waffengeschäft.

Aus Möchte-gern-Action in der Green Box wird eine Strassenschiesserei.

Photoshop Animated Gifs Ashot Gevorkyan
© Ashot Gevorkyan/www.behance.net

Das «Invasion der Zombies» genannte Foto entstand aus purer Freude an der Bildbearbeitung.

Falsche Fussstellung, der Kopf ein bisschen zu lang und ein Hochhaus, das noch nett wäre im Bild - kein Problem.

Photoshop Animated Gifs Ashot Gevorkyan
© Ashot Gevorkyan/www.behance.net

Dieses Exemplar namens «Rache» besteht aus drei Bildern, die als Collage zusammengefügt wurden.

Aus einem tristen Fotostudio wird eine Gangster-Stadt.

Photoshop Animated Gifs Ashot Gevorkyan
© Ashot Gevorkyan/www.behance.net

Dieses Bild ist für einen Kalender entstanden.

Das Model trägt Blau, der Fotograf hätte lieber Rot gehabt - mit ein paar Klicks und Tricks lässt sich auch das Problem beheben.

Photoshop Animated Gifs Ashot Gevorkyan
© Ashot Gevorkyan/www.behance.net

Auch ein Kalender-Foto - für eine russische Bank.

Auch interessant