Auf dem Bauch, auf der Seite oder in der Fötusstellung So wirkt die Schlafstellung auf die Gesundheit

Schlafen Sie gerne auf der linken Seite? Achtung Albtraumgefahr! Auch gibt es Stellungen, die den Altersprozess beschleunigen oder Sodbrennen lindern. Voilà, hier sind Pros und Kontras Ihrer Nachtruhe.
Gut Schlafen auf Natur-Produkt

Welche Schlafstellung macht Sie glücklich?

Sie schlafen auf der linken Seite

Pro: Diese Stellung kann Sodbrennen lindern. Wie Babylonhealth.com herausgefunden haben will, fliesst weniger Säure aus dem Magen, wenn man auf der linken Körperseite schläft. Ergo sinken die Beschwerden wie Sodbrennen.
Kontra: Ein türkische Universität hat in einer Studie herausgefunden, dass über 40 Prozent der Menschen, die auf der linken Seite schlafen, regelmässig Albträume haben.

Sie schlafen auf dem Rücken

Pro: Mit einem Kissen unter den Knien entlastet diese Stellung den Rücken optimal. Auch für die Schönheit soll die Rückenlage dienlich sein, wie ein Schönheitschirurge der britischen «DailyMail» erklärt. «Weil das Gesicht nicht während Stunden ins Kissen gepresst ist, bekommen Sie weniger Falten oder Pickel.»
Kontra: Wir kennen es alle - auf dem Rücken schnarcht man eher. Aber auch Schlafapnoe wird begünstigt sowie Zähneknirschen.

Sie schlafen in der Fötusposition

Pro: «Solange man nicht zu sehr zusammenkauert, begünstigt diese Stellung leichte Bewegungen während des Schlafs sowie entspanntes Atmen», zitiert die «DailyMail» eine Osteopatin. Auch Rückschlüsse auf die Persönlichkeit können offenbar gezogen werden. Wer in der Fötusstellung schläft, nutzt diese oft unbewusst um Stress abzubauen.
Kontra: Wer unter Nackenschmerzen leidet, dürfte diese so nicht loswerden. Es sei denn, man richtet sich das Kissen entsprechend, damit der Bereich zwischen Ohren und Nacken entspannt wird. Auch bei Rückenproblemen ist Vorsicht geboten - ein Kissen zwischen den Knien entlastet die Wirbelsäule.

Sie schlafen auf der rechten Seite

Pro: Hoher Blutdruck? Dann schlafen Sie in dieser Position und geben Sie ihrem Herzen extra Raum. Forscher einer US-Universität haben zudem herausgefunden, dass diese Lage hilft, neuro-degenerativen Erkrankungen wie Alzheimer vorzubeigen. Ablagerungen im Hirn, in Adern oder dem Rückenmark sollen so besser gereinigt werden.
Kontra: Schwangere könnten ein höheres Risiko einer Totgeburt haben.

Sie schlafen auf dem Bauch

Pro: Diese Position soll ideal für die Organe sein und gut für die Verdauung nach einem schweren Essen. Und: Experten aus Hongkong sagen, wer auf dem Bauch schläft, hat aufregendere Träume...
Kontra: Die Stellung zwingt einen, den Kopf und Nacken für mehrere Stunden komplett zu verdrehen. Die Folge können Kopfweh, Verspannungen und Schmerzen bis in die Arme sein. Auch wer unter Schmerzen im Kreuz leidet, tut sich so keinen Gefallen.

Auch interessant