Heisses neues Jahr allerseits 10 Gründe, warum Sie mehr Sex haben müssen

Wenn sich ein Affen-Männchen häufig mit einem Affen-Weibchen vernügt, dann wirkt sich das positiv auf deren Gesundheit aus. Das hat eine Untersuchung ergeben. Und wieso sollte das nicht auch dem Menschen gut tun?
Sex (auch im Alter) Gesundheit
© Getty Images

SIGUGEGEL - Sex isch gsund und git e gueti Luune.

Haben Sie sich bislang dafür geschämt, häufig Sex zu haben? Dann können Sie das Schämen jetzt vergessen und mit gutem Grund zahlreiche gemeinsame Stunden zu zweit geniessen. Die britische Zeitung «The Sun» bezieht sich auf eine Untersuchung über Malaken-Affen. Das Resultat: Viel Sex - wohl nicht nur zwischen Affe und Affe, sondern auch zwischen Mensch und Mensch - ist gesund. In zehnfacher Hinsicht.

  1. Der Blutdruck mag zwar während des Akts ansteigen, auf Dauer aber sinkt er.
  2. Sex dient der besseren Entspannung - ganz ohne Medikamente.
  3. Wer Probleme mit dem Einschlafen hat, schläft zuerst mit dem Partner, dann klappt auch der Rest.
  4. Beim Sex kann man durchaus ausser Puste kommen und viel schwitzen, Kalorien werden verbrannt. Natürlich aber ersetzt Sex nicht das Sportprogramm.
  5. Sex lindert gemäss der Studie auch Schmerzen - seien es Kopfweh, Probleme an der Hüfte oder am Rücken.
  6. Sex kann bei Männern das Risiko reduzieren, an Prostata-Krebs zu erkranken. Bei Frauen sinkt offenbar das Brustkrebs-Risiko.
  7. Diesen Punkt müssen sich die Frauen unter uns merken: Sex ist ein Gratis-Beckenboden-Training.
  8. Sex kann Depressionen vielleicht nicht heilen, aber für einen Moment vergessen lassen.
  9. Sex kann eine kaputte Beziehung nicht retten. Einer intakten Beziehung bringt guter Sex das nötige Tüpfelchen auf dem «i».
  10. Vergessen Sie Botox: Untersuchungen ergaben, dass Sex einen um sieben Jahre jünger erscheinen lässt.

Natürlich ist Sex kein Allerheilsmittel. Aber Sex macht Spass und wenn es nicht schadet - umso besser. In diesem Sinne: ein heisses neues Jahr allerseits.

Auch interessant