Beach-Flingo, Luftmatratzen & Water Bounce Mit diesen Gadgets wird der Hitzesommer nie langweilig

Einfach bloss rumliegen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen? Ist ja schön und gut, aber wird beim super Wetter diesen Sommer irgendwann auch langweilig. Deshalb zeigen wir Ihnen Spiel- und Sportgadgets, die Sie hier oder in den Ferien bestimmt gebrauchen können. 

FÜR SPORTLICHE:
Wie wärs mit einer Runde Beachvolleyball oder Beachsoccer? Mehr als einen Ball brauchen Sie dazu nicht. Als Tor- oder Platzmarkierung können Steine oder Taschen verwendet werden. Und aufs Volleyballnetz können Sie getrost verzichten, wenns am Strand kein offizielles Feld gibt. Mittlerweile gibts auch noch andere Strandsportarten, die den Puls in die Höhe schnellen lassen. Zum Beispiel Beachtennis. Alles was Sie dafür brauchen sind Schläger und ein Netz (Volleyballfelder sind fürs Beachtennis nicht so geeignet, da die Netze viel zu hoch und grobmaschig sind).

Beach Tennis (Schweiz) Regeln, Schläger, Strand
© Getty Images

Wer sich in den Ferien sportlich betätigen will, kann am Strand eine Runde Beachtennis spielen - macht Spass und ist ziemlich anstrengend.

FÜR FAULENZER:
Wers lieber gemütlich mag, dem sei eine Partie Boccia, Rollors oder Water Bouncer empfohlen. Für Boccia (auch Boule genannt) braucht man nicht viel. Ein einfaches Set reicht völlig aus und schon kann man loslegen. Aber Vorsicht! Die Kugeln aus Metall können in der prallen Sonne ganz schön heiss werden. Eine gute Alternative ist deshalb das Spiel Rollors - eine Kombination aus Boccia, Bowling und Hufeisenwerfen. Die Spielfiguren sind aus Holz und bleiben deshalb auch bei grosser Hitze angenehm kühl. Mit rund 90 Schweizer Franken leider nicht ganz günstig.

Ebenfalls viel Spass verspricht das Gadget Water Bouncer. Wer hat als Kind nicht versucht, flache Steine über den See hüpfen zu lassen? Gar nicht mal so einfach. Mit dem Water Bouncer sollte das ganz einfach funktionieren. «Einmal wie ein Kieselstein geschleudert, hüpft er fröhlich über Swimming Pools, Teiche, Seen,...», verspricht der Hersteller. Einziges Problem: Wenn der Spass weitergehen soll, muss jemand die Scheibe aus Kautschuk wieder zurück an Land bringen. Pluspunkt: Das Gadget ist auch fürs kleine Portmonnaie geeignet. Auf Radbag.ch gibts das Spielzeug für knapp acht Franken.

Water Bouncer Ball Pool, Meer, Strand
© Screenshot radbag.ch

Vorteil gegenüber Kieselsteinen: der Water Bouncer geht nicht unter.

Sie wollen sich am Strand gar nicht bewegen, sondern lieber ihren Kopf benutzen? Eine Runde Backgammon wäre dann genau das Richtige. Das Spielebrett ist einfach zu transportieren und Wind und Sand können den Steinen nichts anhaben. Auf Kartenspiele sollten Sie verzichten - ein Windstoss könnte die herumliegenden Karten ins Meer wehen. Ebenfalls praktisch: Ein Kindle oder iPad (vorausgesetzt Sie haben eine wasserfeste Hülle für das Gerät). Passt in jede Tasche, wiegt praktisch nichts und Sie können - wenn Sie wollen - ganz einfach ein Buch lesen.

FÜR FREUNDE & FAMILIE:
Während sich Mutter und Vater entspannen wollen, wirds den Kindern meist langweilig. Ähnlich siehts im Freudeskreis aus: Die einen wollen einfach nur in der prallen Sonne liegen, die anderen brauchen Action. Hier empfehlen sich Klassiker wie Frisbee werfen, Federball oder Beachball. Oder wie wärs mit Beach-Flingo oder Squap? Noch nie davon gehört? Wir auch nicht! Beach-Flingo lässt sich zu zweit, zu dritt oder mit noch mehr Personen spielen. Jeder Spieler hat ein Gummituch um den Hals gebunden, das er mit den Händen zu einem Dreieck spannt. Nun kann man sich den Ball mit dem elastischen Tuch zuspielen. Das Set für zwei Personen gibts ab 16.60 Franken. Das ganze sieht dann etwa so aus:

Squap funktioniert ähnlich, anstatt eines Spanntuchs hält der Spieler jedoch einen handschuhartigen Schläger in der Hand. Damit lässt sich der Ball gleichzeitig fangen und zum Gegner zurückschiessen. Kostenpunkt: etwa 30 Franken.

Nicht nur für Kinder ein Spass: Sandburgen bauen. Einfach einen Eimer und ein Schüfeli mit ans Meer nehmen und schon kann der Spass losgehen. Wem das zu langweilig ist, kann sich mit seinen Freunden messen. Wer schafft es, die schönste Burg innerhalb einer vorgegebenen Zeit zu bauen? Bewerten müssen dann natürlich Aussenstehende die Kunstwerke...

Sandburgen bauen (Anleitung) Strand, Ferien, Spiel
© iStock

Beim Sandburgenbauen kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.

FÜRS WASSER:
Natürlich können Sie alle Ballspiele ins kühle Nass verlagern, wenn der Sand zu heiss wird. Doch es gibt fast nichts Schöneres, als auf einer Luftmatratze hinaus aufs Meer zu paddeln. Aber, Luftmatratze ist nicht gleich Luftmatratze. Wer auffallen will, wählt ein buntes Modell oder eine lustige Form - beispielsweise eine Wassermelone oder Pizza. Wers lieber klassisch mag, kann eine Luftmatratze mit Sichtfenster wählen, so lassen sich gleichzeitig Fische beobachten. Einschlafen sollten Sie auf der Luftmatratze aber nicht, sonst holen Sie sich bestimmt einen Sonnenbrand oder treiben aufs offene Meer. Weiterer Minuspunkt: Wenns arg windet, blästs das Badeutensil schnell weg. Deshalb an Land lieber die Luft raus lassen und in der Badetasche verstauen.

Luftmatratze XXL für zwei Personen, Strand, Ferien, Sportspiele
© iStock

Luftmatratzen gibts in verschiedenen Farben und Formen.

Auch interessant