Katy Perry & Co. Entlocken Sie den Stars Geheimnisse - mit etwas Geld

Sie wollten schon immer wissen, was Matthew McConaughey, Jennifer Lawrence und andere Berühmtheiten vor ihren Mitmenschen verbergen? Dann zücken Sie Ihr Portemonnaie! Für den guten Zweck könnten Sie schon bald die dunkelsten Geheimnisse der Stars erfahren.
Katy Perry - Frau des Jahres Elle
© Getty Images

Welche Geheimnisse Katy Perry wohl hat? Dank des Startup-Unternehmens «Briibe» dringen sie vielleicht schon bald an die Öffentlichkeit.

Die Neugierde stillen und gleichzeitig eine Wohltätigkeitsorganisation unterstützen? Mit dieser Idee lockt das Startup-Unternehmen «Briibe», das seit März 2014 online ist, seine Nutzer. Wer bereit ist einen beliebigen Betrag zu spenden, kann mit etwas Glück ein Geheimnis seines Lieblings-Stars erfahren.

Auf der Website des Unternehmens können User an jede Person mit einem Twitter-Account eine Frage - sogenannte Briibes - verschicken. Bevor der Anwender seine Nachricht verschickt, setzt er einen Betrag fest, den er spendet, wenn seine Frage beantwortet wird. Das Geld fliesst dann an die Wohltätigkeitsorganisation «Unicef». In Zukunft sollen die Nutzer aber selber entscheiden können, an welche Organisation die Spende geht. Gibt der Befragte jedoch keine Antwort, ist der Deal hinfällig.

Sie wollten schon immer wissen, wen Katy Perry im Showbusiness am meisten hasst? Oder mit wie vielen Frauen George Clooney ein Techtelmechtel hatte? Dann zücken Sie ihr Portemonnaie. Gut möglich, dass die Prominenten auf die Idee von «Briibe» anspringen. Denn mit der Unterstützung von Wohltätigkeitsorganisationen lässt sich das Image aufbessern. Beachten Sie aber: Je dunkler das Geheimnis, desto höher muss wohl der Betrag sein, um es dem Star zu entlocken.

Ob die User durch «Briibe» tatsächlich die Wahrheit erfahren, sei dahingestellt. Denn ob wahr oder falsch - Hauptsache, man erhält eine Antwort und muss den festgesetzten Betrag «Unicef» zukommen lassen.

Auch interessant