Ernährung Stress im Job? So bleiben Sie schlank und gesund

Wer von Sitzung zu Sitzung hetzt oder Kunde um Kunde berät, vergisst schnell mal die Mittagspause. Und wundert sich vielleicht irgendwann über ein paar Kilo zu viel. Aber Essen ist wichtig - und mit dem richtigen Timing und dem passenden Ort halten Sie sich fit und schlank.
Ein Mitagessen mit Kollegen? Perfekt, vor allem, wenn es vor 15 Uhr stattfindet.
© Getty Images Ein Mitagessen mit Kollegen? Perfekt, vor allem, wenn es vor 15 Uhr stattfindet.

Sie haben sich vorgenommen, im neuen Jahr wieder gesünder zu leben und auf Ihre Figur zu achten? Und dann bleiben die Kilos trotz Sport und ausgewogener Ernährung hartnäckig auf den Hüften? Ein Grund dafür könnte der Arbeitsalltag sein. Doch mit folgenden Tricks bringen Sie sich ganz einfach in Form:

MACHEN SIE MITTAGSPAUSE
Es ist nicht nur entscheidend, was sie essen, sondern vor allem wann. Das haben Forscher von Universitäten in England, Spanien und den USA herausgefunden. Sie liessen bei dem Experiment jeweils eine Gruppe von Probanden vor 15 Uhr essen, die anderen nahmen ihr Mittagessen nach 15 Uhr ein. Die «Früh-Esser» verloren wesentlich mehr Gewicht, wie Dailymail.co.uk berichtet. Der Stoffwechsel arbeitet von 11 bis 16 Uhr auf Hochtouren und so verbrennen Sie am Nachmittag Fett und Zucker. Glaubt man den Forschern, nehmen Sie also mit dem richtigen Timing eines gesunden Zmittags fast wie von selbst ab.

ESSEN SIE IN KLEINEN BISSEN
Viele Berufstätige machen ihre «Mittagspause» am Arbeitsplatz, um mit dem Tagespensum durchzukommen. Aber Achtung: Wer isst und nebenbei liest oder sich anderweitig ablenkt, neigt dazu, schneller grössere Mengen zu essen. Am besten tricksen Sie sich selber aus, indem Sie beispielsweise kleinere Löffel oder Stäbchen zum Essen verwenden. Sie nehmen so automatisch kleinere Bissen zu sich. Pausen vom Arbeitsstress wären aber generell wichtig. Wenn Sie also das nächste Mal gefragt werden, ob sie um 12 Uhr mit in die Kantine oder ins Restaurant kommen wollen, dann sagen sie Ja und geniessen Sie mindestens 30 Minuten ohne Computer und Co.

DENKEN SIE SICH DURCH DEN TAG
Wer negativ eingestellt ist, setzt gerne Frustspeck an. Warum? Stress (wie aber auch Langeweile) verleiten zu unüberlegtem Essen. Planen Sie Ihre Mahlzeiten des Tages deshalb am besten fix ein und halten Sie sich daran. Lassen Sie Pausen zum Ritual werden, in denen Sie Ihr Büro bewusst verlassen - und sei es auch nur für kurze Zeit. Wenn Sie es dazu sogar noch auf einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft schaffen, tun Sie nicht nur Ihrem Körper, sondern auch Ihrer Seele einen Gefallen. 

Und sollten Sie jetzt dazu neigen, das Wochenende nach der «gesunden» Arbeitswoche umso intensiver zu geniessen, lesen Sie hier die Tipps zum Fitwerden im Alltag

Auch interessant