Uni-Student will nicht zur Zwischenprüfung... ...und fälscht Spitalaufenthalt - mit Mac-Zubehör

Mit einer irrwitzigen Idee, die er auf Twitter kundtut, will Terrell Finner seine Zwischenprüfungen schwänzen. Am nächsten Tag hat der Student aus New York zigtausend Reaktionen aus dem Netz.
Terrell Finner Twitter Uni Viral Fake New York
© Screenshot Twitter.com

Kreatives Kerlchen: Terrell Finner täuschte (fast) alle.

Was für ihn ein Scherz für seine Follower sein sollte, entpuppte sich als internationaler Hit im Internet. Terrell Finner studiert an der Columbia-Universität in New York und macht am Valentinstag folgenden Eintrag auf Twitter:

Beim Niesen habe seine Nase angefangen zu bluten - «ich werde sterben»


Dann der folgenschwere Tweet. Er könne seine Zwischenprüfungen nicht schreiben, so Finner, und werde diese Fotos aus dem Spital seinem Professor schicken:


Innert Sekunden hagelt es Reaktionen. Genesungswünsche gehören dazu, aber auch die Rückmeldungen jener, die die Bilder etwas genauer angeschaut haben. Der Student sitzt nämlich nicht im Spital, sondern in seiner Bude. Und an seinem Arm sind keine Schläuche, sondern das Ladekabel seines MacBooks. Der Witz bringt Terrell über Nacht an die 100'000 Reaktionen im Netz. Und was macht er? Er zieht es einfach weiter und postet rund eine Woche später seine «Entlassung» aus dem Spital - inklusive Sauerstoffversorgung in Form von Kopfhörern:


Mittlerweile wurde der Gag von diversen Medien aufgenommen - von Australien über Holland bis England, alle lachen mit. Finner nimmts wie erwartet locker: «Das ist wohl etwas aus dem Ruder gelaufen», meint er lediglich dazu. Seine Prüfungen wollte er offenbar gar nie schwänzen. Ob er sie bestanden hat, ist allerdings nicht bekannt.

Auch interessant