Bewegende Welle der Anteilnahme Mit ihrem Mut berührt die verstorbene Tugce die Welt

Am 15. November zeigte Tugce Albayrak Zivilcourage. Sie schritt ein, als zwei Mädchen belästigt wurden. Für ihren Einsatz bezahlte die Deutsch-Türkin mit ihrem Leben. Ihr Schicksal berührt - auf der ganzen Welt. Am Mittwoch wird die 23-jährige beigesetzt. SI online zeigt die internationalen Reaktionen. Und will wissen: Wie hätten Sie reagiert?
Tugce Albayrak Video Twitter Tod Reaktionen
© Getty Images

Am 28. November stellten die Ärzte die lebenserhaltenden Maschinen ab. Tugce Albayrak wurde nur 23 Jahre alt.

Sie gibt der Zivilcourage ein Gesicht: Tugce Albayrak. Die Lehramt-Studentin beschützte zwei Mädchen auf einer Toilette eines McDonald's-Restaurants im deutschen Offenbach, als diese von einer Gruppe junger Männer belästigt wurden. Auf dem Parkplatz der Fast-Food-Kette dann das Drama - Tugce wurde von einem der Männer angegriffen, fiel zu Boden und verletzte sich schwer am Kopf. 13 Tage lag die Deutsch-Türkin im Koma, musste künstlich beatmet werden. Am 28. November, an ihrem 23. Geburtstag, wurden die lebenserhaltenden Maschinen auf Wunsch der Eltern abgeschaltet. Ihr Tod macht Menschen weltweit betroffen.

REAKTIONEN AUF DER STRASSE
Die deutsche Bevölkerung kann nicht fassen, dass sie aus dem Leben geschieden ist. Am Abend des 28. November versammelten sich unzählige Menschen vor dem Spital in Offenbach, um eine Mahnwache für die junge Frau abzuhalten.

Tugce Albayrak Zivilcourage Hirntod Reaktionen
© Getty Images

REAKTIONEN IM INTERNET
Auch im Netz bekunden die Menschen Bewunderung für den Einsatz der mutigen Studentin. Unzählige Tweets sind unter den Hashtags «Tugce», «TugceAlbayrak», «RIPTugce» und «Zivilcourage» seit dem 15. November eingegangen. Auch Prominente sprechen der Familie ihr Beileid aus und wollen an Tugce erinnern. Allen voran deutsche Stars mit türkischem Hintergrund.

 


 



Rapper Eko Fresh - er hat türkische Eltern - setzt sich dafür ein, dass Tugce posthum für ihre mutige Tat mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wird. Bisher haben 168'025 Personen (Stand: 3. Dezember 2014, 13.40 Uhr) die Petition unterschrieben:

 



Auch Kay One und Natascha Ochsenknecht bringen es auf den Punkt:

 

 



Der Schweizer Fussballer Haris Seferovic zollte der jungen Frau während des Bundesligaspiels Frankfurt Eintracht gegen Dortmund Respekt. Beim Torjubel riss der Stürmer sein Trikot hoch und zum Vorschein kam ein weisses T-Shirt:


Im Interview mit 20min.ch erklärt der Schweizer Nati-Spieler seinen Respekt für Tugce. «Das ist ja nicht selbstverständlich und verdient Respekt. Ich finde das stark, noch dazu als Frau. Leider hat sie ihren Mut mit dem Leben bezahlen müssen. Sie ist wirklich ein Vorbild.»

REAKTIONEN AUS ALLER WELT
Nicht nur in Deutschland ist die Anteilnahme am Schicksal der Studentin gross, auch im Ausland wird darüber berichtet. Nachdem die deutschen Medien den Tod der 23-Jährigen verkündeten, folgten die türkischsprachigen Zeitungen und TV-Anstalten. Mittlerweile interessieren sich die Menschen weltweit für sie. Die italienische Zeitung «Corriere della sera» nennt Tugce den «Engel von McDonald's», der «Sydney Morning Herald» titelt «eine Welle der Trauer für deutsche Studentin Tugce Albayrak» und «The New York Daily News» schreibt: «Heldenhaftes Vorbild tot».

ABSCHIED VON TUGCE
Am Mittwochnachmittag, 3. Dezember, wurde Tugce in Osthessen beigesetzt. Die Anteilnahme war beispiellos: Rund 2000 Menschen nahmen im deutschen Wächtersbach von ihr Abschied.

Was bewegt Sie im Fall Tugce? Hätten Sie an Ihrer Stelle genauso reagiert oder hätten Sie sich zurückgehalten? Was wollen Sie ihr mitteilen? Diskutieren Sie mit - im untenstehenden Kommentarfeld.

Auch interessant