Die ultimativen Tannen-Tipps In 3 Schritten zum perfekten Christbaum

Über eine Million Christbäume gehen zur Weihnachtszeit über den Ladentisch. Wann man sich den Baum für Daheim am besten kauft, welche Tanne am praktischsten ist und wie man beim Entsorgen Tiere glücklich machen kann - SI online liefert Tipps.
Weihnachten 2014 Christbaum kaufen Tipps Tannen Schmuck
© Getty Images

Damit der Baum zu Weihnachten Freude macht, lohnt es sich, auf Qualität zu setzen.

OH TANNENBAUM
Wer jetzt noch keinen Christbaum gekauft hat, muss nicht verzweifeln. Im Schnitt kaufen die Schweizer ihre Tanne für Daheim 10 bis 7 Tage vor Weihnachten. Die Nordmannstanne ist der Lieblingsbaum der Schweizer, wie Philipp Gut von IG Suisse Christbaum weiss. «Rund 60 Prozent aller verkauften Bäume sind Nordmannstannen.» Mit einem Preis von ca. 40 bis 100 Franken gehört der Baum aber auch zu den teuersten. Wers günstiger mag, kann auf Blau- oder Weisstannen gehen. Sparfüchse kaufen sich eine Rottanne, die gibts bereits ab 15 Franken. Aber Achtung: «Die Rottanne beginnt ungefähr nach einer Woche zu nadeln, bei der Nordmannstanne halten die Nadeln rund einen Monat.»

«Von den 1.2 Millionen verkauften Bäume in der Schweiz kommen rund 40 Prozent aus dem eigenen Land», sagt Gut.

TIPP: Kaufen Sie heimische Tannen, «sie sind frischer und somit länger haltbar». Lassen Sie den Baum bis kurz vor Gebrauch im Netz.

LAST MINUTE CHRISTMAS?
Während Vater früher erst am Morgen des 24. Dezembers auf Baumsuche ging, stehen die Christbäume heute oft schon ein bis zwei Wochen vor dem Fest in der Wohnung. Wer den Baum schon gekauft hat und ihn noch lagern möchte, der macht das am besten so: «In einen Kessel mit Wasser an einen kühlen Ort stellen. Und auf keinen Fall anspitzen! Wenn man die Rinde der Tanne abschneidet, stirbt sie schnell.» Aber bloss kein Stress auf die Feiertage hin! Beim Bauern und im Direktverkauf finde man auch in letzter Minute noch einen schönen Baum, versichert Gut.

TIPP: Fragen Sie beim Kauf immer, wann der Baum geschnitten wurde (er sollte nicht älter als 10 Tage sein). Sobald die Tanne zu Hause im Wohnzimmer steht, weiterhin gut wässern und die Nadeln am besten täglich mit Wasser besprühen. Halten Sie zudem immer ein Löschmittel (Decke, Feuerlöscher etc.) bereit für den Notfall.

...AND A HAPPY NEW YEAR
Wie lange der Baum in der Stube stehen soll, entscheidet jeder selbst. Klar ist aber: Auch wenn wir gerne mit Schweden verwechselt werden, bei uns ist Christbaum-aus-dem-Fenster-werfen verboten. Statt die ausgediente Tanne auf den Kompost oder in die Grünabfuhr zu werfen, könnte man dieses Jahr etwas Neues probieren: «Pferde und Geissen lieben Tannen», weiss Philipp Gut. Warum also nicht mal bei einem Hof vorbeifahren und ein verspätetes Weihnachtsgeschenk machen? Und liebe Stadtmenschen, selbst wer den Baum einfach in den Kehricht wirft, liegt damit nicht daneben - die Bäume geben Volumen und helfen beim Brennen in den Kehrichtverbrennungsanlagen.

WICHTIG: Entfernen Sie unbedingt sämtlichen Schmuck vom Baum, sonst kann er nicht kompostiert werden.

Hier gibts den Christbaum-Guide mit vielen nützlichen Hinweisen als PDF.

Auch interessant